UNGARN und seine christlichen Wurzeln

TIROL. Ungarn ist nicht nur das Land von Piroschka, Puszta und Weinseligkeit. Es besitzt gerade auch oft im Verborgenen, Kunstschätze hervorragender Güte und tausend Jahren christlicher Geschichte und Kultur. Eine Studienfahrt vom 25. bis 30. September mit dem Tiroler Sonntag führt zu einer Auswahl der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landes, zeigt aber auch die variantenreiche Schönheit der Landschaften Ungarns. Die Busreise wird begleitet von Schwester Ilsemarie Weiffen. Sie ist Mitglied der Ordensgemeinschaft Sacré-Coeur und Referentin für die Theologische und Pastorale Fortbildung in der Diözese Innsbruck. Anreise über Wien und Györ nach Pannonhalma (Benediktinerkloster) und weiter nach Budapest. Am zweiten Tag Schifffahrt auf der Donau mit Einführung in die Stadtgeschichte und Kennenlernen der zweierlei Lebensrhythmen von Buda und Pest. An den folgenden Tagen gibt es Ausflüge nach Eger, Feldebrö und ins „Tal der schönen Frauen“, sowie nach Szentendre und Visegrad und zum berühmten Schloss von Gödölö.

Reisepreis: € 710 (€ 660 für Abonnenten) im DZ/HP
Anmeldeschluss: 17.7.2017
Information und Anmeldung bei:
Pilgern und Reisen mit dem Tiroler Sonntag, Karin Adami, Riedgasse 9, Innsbruck.
Tel. 0512/2230-2228 (DI und DO); pilgerfahrten@dibk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen