Trachtler vergaben wieder ihre Leistungsabzeichen

Vergoldete Trachtler

Am Ostersonntag fand der traditionelle Ball des Unter­inntaler Trachtenver­bandes statt. Dieses Jahr wurde er vom Trachtenverein Jenbach unter Obfrau Gabi Kirchmair im Veranstaltungszentrum VZ in Jenbach ausgetragen.

JENBACH (red). Mit Landesverbandsobmann Oswald Gredler, Unterinntaler Trachtenverbands­obmann Günter Schmalzried, Ing. Andreas Gänsluckner vom BTV Innsbruck, dem Ehrenmitglied des UTV Simon Lackner und LV Jugendreferent Wolfgang Zimmermann war eine ganze Reihe von Ehrengästen anwesend.

Den Höhepunkt bildete die Übergabe der volkskulturellen Leistungsabzeichen in Bronze und Silber an die Prüflinge aus dem Unterinntaler Trachtenverband. Heuer traten zehn Kandidaten aus dem Unterland in Bronze und Silber an – alle schlossen diese Prüfung erfolgreich ab.

Besonders stolz ist man aber im Unterinntaler Trachtenverband auf die vier „neuen“ goldenen Leistungsabzeichenträger – Karin Geissler, Edith Eder und Markus Nachtschatten vom TV D’Sonnwendler Münster sowie Christoph Omenitsch vom TV Jenbach, die heuer die Prüfung zur „Königsdisziplin“ – das Leistungsabzeichen in Gold - hervorragend bewältigen konnten. Alle vier werden bei der Generalversammlung des Tiroler Landestrachtenverbandes am 18. April in Innsbruck ihre hart erkämpften Abzeichen in Empfang nehmen.

Bronze: Markus Gostner, VTG Ebbs; Tanja Gostner, VTG Ebbs; Stefanie Baumgartner, VTG Ebbs; Peter Kopfensteiner, VTG Ebbs, und Stefanie Galler, TV D’Sonnwendler Münster.

Silber: Stephan Gogl, TV D’Koasara Kufstein; Sabine Obexer, TV D’Koasara Kufstein; Florian Meixner, TV D’Sonnwendler Münster; Anna Maria Mühlbacher, TV Jenbach, und Jakob Bliem, TV Jenbach.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen