Coronavirus
Covid-19 - hilft Fasten und Beten am Karfreitag zur Eindämmung der Pandemie?

Prophet Russel M. Nelson, Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, hat wiederum weltweit die Menschen eingeladen, am Karfreitag 2020 zu fasten und zu beten. Millionen Menschen sind ihm gefolgt. Viele mögen sich fragen, inwieweit dieses Fasten und Beten nützt, die Pandemie einzudämmen, die Hilfskräfte zu beschützen, die Wirtschaft zu stärken und den normalen Alltag wieder herzustellen? Jesus Christus hatte im Frühling 1820, vor genau 200 Jahren, bei seinem Erscheinen vor dem jungen Joseph Smith den damals lebenden Menschen gegenüber einen Vorwurf geäußert:

„Sie nahen sich mir mit den Lippen, aber ihr Herz ist ferne von mir; sie verkünden Menschengebote als Lehre, sie haben zwar eine Form der Gottesfurcht, aber sie leugnen deren Macht“.

Ist das der Schlüssel zur Eindämmung der Pandemie? Die Regierenden mögen durch Verordnungen und Erlässe, die BürgerInnen zur Einhaltung von Ausgangssperren und Hygienemaßnahmen drängen, was sicher eine Wirkung zeigt, doch können sie wirklich die Welt von dieser Geisel Covid-19 befreien? Gott kann es! Und er wird es auch tun. Denn er liebt uns. Doch möchte er, dass wir ihm unser Herz zuwenden, ihn als den ewigen Vater im Himmel anerkennen und ihn ehren, indem wir seine Gebote, die er uns gegeben hat, halten. 1820 hat es die Welt noch nicht geschafft, Gott in dieser Weise zufriedenzustellen. Schaffen wir es heute?
Dazu braucht es einen starken Bezug zu Jesus Christus und den notwendigen Glauben daraus. Was hat er am Karfreitag und Ostermontag vor 2.000 Jahren bewirkt? Bischof Gerhard Egger gibt dazu sein Zeugnis:

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen