30 Jahre "Licht für die Welt"
Tiroler spendeten in den letzten 30 Jahren 14 Millionen Euro

Tiroler und Tirolerinnen retten Augenlicht.
2Bilder

TIROL. Bereits seit 30 Jahren engagiert sich die Organisation "Licht für die Welt" für Menschen mit Behinderung. In dieser Zeit konnten 14 Millionen Euro für Augenoperationen gesammelt werden. 51.000 Tiroler spendeten in den letzten drei Jahrzehnten für den guten Zweck. 

30 Jahre Wohltätigkeit

Von den vielen Spendern der letzten Jahrzehnte kamen nun mehr als 120 in das Stift in Wilten, um noch mehr über die "Entwicklungszusammenarbeit und die Situation von blinden und anders behinderten Menschen in Armutsgebieten zu erfahren". 
So stellten der Innsbrucker Augenarzt Dr. Klaus Miller und der langjährige Mitarbeiter von "Licht für die Welt" aus Südtirol, Patrick Hafner ihre Erfahrungen in Mosambik und damit zusammenhängende Projekte vor.
Zudem wurden zukünftige Projekte der Organisation vorgestellt. Derzeit werden von "Licht für die Welt" und seinen Partnern 212 Projekt in 19 Ländern organisiert. 

800.000 Operationen am Grauen Star

Durch den Einsatz der Organisation konnten in den letzten drei Jahrzehnten 13 Millionen Menschen mit Behinderung erreicht werden. Allein 800.000 Operationen am Grauen Star wurden möglich gemacht und über eine halbe Millionen Kindern mit Behinderung wurde eine Rehabilitation ermöglicht. 

Spendenkonto:
Licht für die Welt. IBAN: AT92 2011 1000 0256 6001 BIC: GIBAATWWXXX

www.licht-fuer-die-welt.at
www.facebook.com/lichtfuerdiewelt
www.twitter.com/lfdwat

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Innsbrucker auf den Spuren der tödlichen Nickkrankheit im Südsudan

Tiroler und Tirolerinnen retten Augenlicht.
Patrick Hafner, Aktivistin Johanna Thaler, Augenarzt Dr. Klaus Miller.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen