Über 4.000 Besucher am ersten Kongresstag der Zeugen Jehovas

4Bilder

Am ersten Tag des Kongresses „Ahmt Jesus nach!“ wurde hervorgehoben, was Christen heute, nach fast 2.000 Jahren, von Jesus lernen können.

Der Kongressvorsitzende, Carsten Hülsdonk, erklärte wie wichtig es ist ein gutes Vorbild im Leben zu haben. Er sagte: „Jesus Christus, der Sohn Gottes, war als vollkommener Mensch, bestimmt das beste Vorbild, nach dem wir uns orientieren sollten.“ Unter anderem erwähnte er auch, dass es glücklich macht und Freude bringt die Lehren Jesu kennen zu lernen und im Leben anzuwenden.

Den Schlüsselvortrag des Kongresses mit dem Thema: „In ihm (Jesus) sind alle Schätze der Weisheit geborgen“, hielt Peter Lutz, ein reisender Aufseher der Zeugen Jehovas. Er erwähnte, dass es nicht ausreicht lediglich formal zu bekennen ein Christ zu sein, sondern dass Jesus von seinen Nachfolgern erwartete, sich vorbehaltslos an seine Lehren zu halten und ihm nachzufolgen.

Im letzten Vortrag des ersten Tages, sprach Uwe Mörsel, der als Vertreter der Europa-Zentrale der Zeugen Jehovas in Innsbruck ist, jene Personen an, die ihren Glauben an Gott verloren haben. Er erwähnte, wie viel Gott daran liegt, dass man den Glauben wiedererlangt.

Die 4011 Anwesenden aus Tirol, Vorarlberg, Bayern und Südtirol waren begeistert zu erfahren, wie wertvoll es auch heute noch ist, sich mit dem Leben Jesu zu beschäftigen.

Der 3-tägige Kongress in Innsbruck dauert noch bis zum 26.07.2015 und beginnt jeweils um 9.20 Uhr.

WER KANN KOMMEN?
Jeder. Der Eintritt ist frei. Keine Kollekte.

Weitere Links:
Ahmt Jesus nach! Regionaler Kongress von Jehovas Zeugen 2015
Video: Impressionen von unseren internationalen Kongressen


Regionaler Medienkontakt:

Max Tinello, max.tinello@gmx.at

Wann: 25.07.2015 09:20:00 Wo: Olympiahalle, Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck auf Karte anzeigen
Informiert in den Tag starten!

Mit der espresso-App bist du immer und überall top-informiert! Jetzt downloaden und mit etwas Glück eine Nespresso-VERTUO-Kaffeemaschine gewinnen!

Zum Gewinnspiel

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen