13 Ehrenzeichen durch das Land Tirol verliehen

Tirols LH Günther Platter mit Südtirols LH Arno Kompatscher bei der Kranzniederlegung am Andreas Hofer-Denkmal am Bergisel.
2Bilder
  • Tirols LH Günther Platter mit Südtirols LH Arno Kompatscher bei der Kranzniederlegung am Andreas Hofer-Denkmal am Bergisel.
  • Foto: Land Tirol / Berger
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Am 20. Februar wurden 13 verdiente Tiroler und Südtiroler Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Medizin und Wissenschaft mit dem Ehrenzeichen des Landes Tirols geehrt.

Ehrenzeichen erinnert an Andreas Hofer

Die Gestaltung des Ehrenzeichens erinnert an die goldene Ehrenkette, die Andreas Hofer 1809 nach den siegreichen Schlachten am Bergisel vom Kaiser erhielt. Die Landeshauptleute überreichen das um den Hals getragene Ehrenzeichen jeweils am Todestag des 1810 hingerichteten Tiroler Freiheitskämpfers, der sich heuer also zum 207. Mal jährt. Der Festakt fand im Anschluss der traditionellen Kranzniederlegung am Andreas-Hofer-Denkmal am Bergisel und des Gedenkgottesdienstes in der Hofkirche statt.

Im Dienst der Tiroler Gesellschaft

„Die Ausgezeichneten haben ihr Leben in den Dienst unserer Gesellschaft gestellt – sei es im wirtschaftlichen, im kulturellen, im medizinischen oder im wissenschaftlichen Bereich. Sie haben mutig Verantwortung übernommen und dabei herausragendes Engagement gezeigt“, dankte LH Platter den Geehrten.
„In einer Zeit wie der unseren ist es besonders wichtig, an gemeinsamen Werten festzuhalten, die uns Orientierung geben. Das Beispiel von Menschen, die sich in verschiedenen Bereichen für die Gemeinschaft eingesetzt haben und durch ihr Wirken zum Gemeinwohl und zur Weiterentwicklung beigetragen haben, kann dabei hilfreich sein", würdigte LH Arno Kompatscher die Ausgezeichneten.

Das Ehrenzeichen wurde verliehen an

  • Michael Forcher, Historiker und Verleger aus Innsbruck
  • Ingeborg Freudenthaler, Unternehmerin und Wohltäterin aus Inzing
  • Margarethe Hochleitner, Professorin für Gendermedizin an der Medizinischen Universität Innsbruck
  • Ernst Jäger, ehemaliger Generalvikar der Diözese Innsbruck
  • Josef Kreuzer (+), Unternehmer, Richter und Kunstmäzen aus Bozen
    (Beschlussfassung am 12. Jänner, verstorben am 15. Jänner)
  • Elisabeth Pfattner, Ärztin der Palliativmedizin in Meran und Vorstandsmitglied des Fördervereins „Lights of Africa“
  • Otto Plattner, Hotelier und Ehrenpräsident der Original Tiroler Kaiserjägermusik, Innsbruck
  • Georg Rammlmair, Primar der Anästhesieabteilung und Intensivmedizin des Krankenhauses Brixen sowie ehemaliger Präsident des Südtiroler Weißen Kreuzes
  • Christian Ruetz, Unternehmer in Kematen und Gründer der Brotbruderschaft
  • Gabriele Schiessling, ehemalige Vizepräsidentin des Tiroler Landtages, Innsbruck
  • Eva Schlegel, Künstlerin und ehemalige Professorin für Kunst und Fotografie an der Akademie der bildenden Künste in Wien
  • Reinhard Schretter, Unternehmer in Vils und ehemaliger Präsident der Tiroler Industriellenvereinigung
  • Franziska Weinberger, Künstlerin aus Innsbruck
Tirols LH Günther Platter mit Südtirols LH Arno Kompatscher bei der Kranzniederlegung am Andreas Hofer-Denkmal am Bergisel.
Die Landeshauptleute von Tirol und Südtirol mit den ausgezeichneten Persönlichkeiten. 1. Reihe v.li.: Elisabeth Pfattner, Franziska Weinberger, Ingeborg Freudenthaler, LH Günther Platter, Eva Schlegel, Gabriele Schiessling, Otto Plattner. 2. Reihe v.li.: Christian Ruetz, Michael Forcher, LH Arno Kompatscher, Margarethe Hochleitner, Reinhard Schretter, Ernst Jäger.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
2 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen