Statistik 2019
13.300 Unfälle nur mit Kindern

Hinter jedem einzelnen Fallgeschehen steckt ein enormes menschliches Leid
  • Hinter jedem einzelnen Fallgeschehen steckt ein enormes menschliches Leid
  • Foto: Noggler / Symbolfoto
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

TIROL. Im vergangenen Jahr ereigneten sich in Tirol insgesamt 13.300 Unfälle alleine nur mit Kindern, welche in einem Krankenhaus stationär oder ambulant behandelt werden mussten. Karl Mark, Präsident des Vereins Sicheres Tirol, schlägt Alarm und betont, dass die Eltern und Aufsichtspersonen wachgerüttelt werden müssen.

Ergebnis darf nicht unbemerkt vorbeigehen

„Diese hohe Zahl an Unfällen ist erschreckend, denn hinter jedem einzelnen Fallgeschehen steckt ein enormes menschliches Leid. Jeder einzelne Unfall ist einer zu viel. Auch wenn zur Zeit der öffentliche Fokus auf die Covid-19-Pandemie gerichtet ist, darf dieses Ergebnis jetzt nicht unbemerkt an der Öffentlichkeit vorübergehen. Die Präventionsarbeit muss zukünftig erheblich intensiviert werden. Es ist zu hoffen, dass Eltern sowie Aufsichtspersonen in Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen durch Bekanntmachung dieser Zahlen in den Medien wachgerüttelt werden. Mehr als die Hälfte dieser Kinderunfälle passieren zu Hause, die übrigen Unfälle im Verkehr und öffentlichen Bereich“, so der Präsident des Vereins Sicheres Tirol Karl Mark in einer ersten Reaktion über die schockierend hohe Anzahl der Kinderunfälle in Tirol.

Präventionsarbeit fördern

„Um die Kinderunfälle in unserem Bundesland drastisch zu senken, wird der Verein SICHERES TIROL mit einem gezielten Maßnahmenpaket die Präventionsarbeit zur Vermeidung von Kinderunfällen schwerpunktmäßig fördern,“ kündigt Mark an, um den Kampf gegen die Kinderunfälle zu unterstützen. „Das Maßnahmenpaket umfasst die Aktion „Toter Winkel“, eine Kindersicherheitsbox, den Fußgängerführerschein für Kindergartenkinder/Vorschulkinder und eine Sensibilisierungskampagne in den Sozialen Medien“, so Mark.

Konkret will der Verein Sicheres Tirol folgendes für den Verkehr und das Heim umsetzen:

  • Kindersicherheitspaket für alle 1. KlässlerInnen zu Schulbeginn 2020/2021 zum Schutz auf dem Schulweg, auf der Straße etc.
  • Toter Winkel: Projekt zur Bewusstwerdung der Gefahren des Toten Winkels bei LKWs, Bussen etc. in Volksschulen, Gymnasien und NMS
  • Gelbe Kindersicherheitswesten für die Kindergärten, flächendeckend nach den Bezirken des Landes
  • Fußgängerführerschein für Kindergartenkinder/Vorschulkinder: Projekt zur Stärkung der Risikokompetenz bereits der Kleinsten als TeilnehmerInnen im Straßenverkehr
  • Kindersicherheitsbox für unsere Kleinsten: Sicherheitsutensilien zur Kleinstkindersicherheit für frisch gebackene Eltern
  • Infos zur Prävention über Medien und soziale Netzwerke

Tipps vom Verein Sicheres Tirol

  • Kinder entdecken ihre Umwelt „spielend“, deshalb die Kleinen auf die Gefahren aufmerksam machen, nicht nur mit erhobenen Zeigerfinger, sondern im Vorhinein Gefahrenquellen beseitigen.
  • Kinderzimmer sicher machen, Gefahrenquellen für Kinder beseitigen: Steckdosen (abdecken), elektrische Geräte sicher aufbewahren, keine Zündhölzer und Feuerzeuge herumliegen lassen, Regale vor dem Umkippen sichern, herumliegende Kabel beseitigen, keine scharfen, eckigen Möbelkanten
  • Küche: Kinderherdschutz, beim Kochen die Pfannengriffe nach innen drehen, Putzmittel und Medikamente sicher aufbewahren
  • Fenster, Balkontüren, Türen und Stiegen mit Sicherheitsabsperrung versehen, falls erforderlich, Treppen mit einem Gitter absichern
  • Garten: Planschbecken, Pool, Zierteich usw. absichern, einzäunen, giftige Pflanzen entfernen und gefährliche Gartengeräte absichern

Alle Nachrichten aus Tirol auf meinbezirk.at

Jeder Unfall im Haushalt weniger entlastet die Ärzte und Spitäler
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen