Ängste, Sorgen & Probleme
1.500 Anrufe bei Corona-Sorgen-Hotline

Corona-Sorgen-Hotline des Landes: 0800 400 120 – von 8 bis 20 Uhr
  • Corona-Sorgen-Hotline des Landes: 0800 400 120 – von 8 bis 20 Uhr
  • Foto: Gajus/Fotolia (Symbolbild)
  • hochgeladen von Philip Herzog

TIROL. Soziallandesrätin Gabriele Fischer erklärt, dass trotz all der Lockerungen die Corona-Pandemie uns im Alltag noch lange beschäftigen wird. Die Auswirkungen sind fast überall präsent und hinterlassen auch in unser aller Psyche ihre Spuren. Sie betont, dass ist es wichtig sei, frühzeitig Hilfe in Anspruch zu nehmen und die Ängste und Sorgen, die in dieser außergewöhnlichen Zeit ihren Ursprung hatten oder noch verstärkt wurden, zu bearbeiten und zu besprechen.

Start am 17.März

„Am 17. März 2020 wurde die Corona-Sorgen-Hotline unter der Nummer 0800 400 120 vom Land Tirol und seinen Beratungseinrichtungen sowie der Diözese Innsbruck eingerichtet. Seitdem wurden über 1.500 Anrufe verzeichnet“, berichtet die zuständige LRinFischer.

Vielfältige Themen

Die Themen, die in der Corona-Sorgen-Hotline besprochen werden, sind vielfältig. „Tatsache ist: Die Corona-Pandemie war und bleibt ein riesiger Stresstest. Laufend gibt es neue Informationen, die es einzuordnen gilt. Die Auswirkungen des Home-Office und Home-Schooling sind noch zu verarbeiten, Sorgen um die eigene Gesundheit oder die der Angehörigen kommen hinzu. Gleichzeitig haben die Menschen Existenzängste und leiden unter Einsamkeit“, erklärt LRin Fischer. Sie appelliert an die betroffenen Personen: „Scheuen Sie sich nicht, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen. Die Corona-Sorgen-Hotline bleibt auch weiterhin eine Anlaufstelle für Menschen, die Gesprächspartnerinnen und -partner suchen und Ratschläge einholen wollen. Denn die Psyche wird nicht so schnell zur Tagesordnung übergehen können.“

Corona-Sorgen-Hotline des Landes: 0800 400 120 – von 8 bis 20 Uhr
Außerhalb dieser Zeit: Telefonseelsorge unter Nummer 142 (24 Stunden besetzt)

www.onlineberatung-telefonseelsorge.at

Gesundheitspolizeiliche Kontrollen am Brenner werden intensiviert
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen