Anlaufstelle für Innsbrucks Mädchen

Beim Lokalaugenschein (v.l.): Carmen Urban, Lisa Weiland (beide ARANEA), Vizebgm. Christoph Kaufmann, Vizebgm. Sonja Pitscheider, LR Gabriele Fischer, Rebekka Mayr (ARANEA) und Fachbereichsleiterin Astrid Mallaun
  • Beim Lokalaugenschein (v.l.): Carmen Urban, Lisa Weiland (beide ARANEA), Vizebgm. Christoph Kaufmann, Vizebgm. Sonja Pitscheider, LR Gabriele Fischer, Rebekka Mayr (ARANEA) und Fachbereichsleiterin Astrid Mallaun
  • Foto: IKM/Aistleitner
  • hochgeladen von Tamara Kainz

SAGGEN (tk). Mit der Matthias-Schmid-Straße 10 hat das ARANEA-Mädchenzentrum ab sofort eine neue Adresse. LR Gabriele Fischer, die Vizebügermeister Sonja Pitscheider und Christoph Kaufmann sowie Fachbereichsleiterin Astrid Mallaun (Land Tirol) machten sich vor Kurzem ein Bild von den neuen Räumlichkeiten und besuchten das motivierte Team.
„ARANEA ist ein geschützter Raum, ein Rückzugsort und eine Beratungsstelle für Mädchen in schwierigen Lebenslagen. Mir ist dabei besonders die Gewaltprävention bei gewaltbereiten Mädchen wichtig“, betonte Fischer und kündigte an, sich in diesem Zusammenhang für eine Erweiterung des Angebots in Richtung Gewaltprävention für Mädchen einzusetzen.
„ARANEA beschäftigt sich mit der Förderung von Mädchen und jungen Frauen durch Selbstbestimmung, Ermutigung des Ausprobierens, Aufzeigen von vielfältigen Lebensmodellen, Perspektivenerweiterung und Gewaltprävention. Um diese Arbeitsschwerpunkte umsetzen zu können, ist ein eigenes Mädchenzentrum unverzichtbar“, waren sich Pitscheider und Kaufmann einig: „Mit den neuen Räumlichkeiten im Saggen gibt es nun entsprechende Rahmenbedingungen für eine niederschwellige Anlaufstelle, die jungen Frauen Platz zur Entfaltung bietet.“

Details zum Umbau

Das neue Zuhause der Mädchenbetreuungsstelle ARAENA befindet sich in einem Teilbereich des ehemaligen Areals der Tiroler Tageszeitung im Saggen. Für den Umbau der dortigen Räumlichkeiten zeichnet sich die Innsbrucker Immobiliengesellschaft (IIG) verantwortlich. „Die Büroräumlichkeiten sind nun getrennt. Außerdem wurde die Nasseinheit umgebaut und teilweise barrierefrei gestaltet“, geht IIG-GF Franz Danler ins Detail. Die Sanierung begann im vergangenen Dezember. Im Februar konnten sie abgeschlossen werden.
ARANEA: Anliegen von Mädchen im Fokus. Näheres zum Verein und zu den künftig geplanten Programmdetails finden Sie auf www.aranea.or.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen