Architekten Marte/Marte realisieren St.Paulus Umbau

Pfarrer Paul Kneußl, Gerhard Fritz (StR), KLaus Lugger (GF Neue Heimat Tirol) und Stefan Marte
2Bilder
  • Pfarrer Paul Kneußl, Gerhard Fritz (StR), KLaus Lugger (GF Neue Heimat Tirol) und Stefan Marte
  • hochgeladen von Katja Urthaler (kurt)

(urt). Nun steht es fest. Das "Sozialpastorale Zentrum St. Paulus" wird von dem Architektenteam Marte/Marte realisiert. Die Neue Heimat Tirol errichtet nach dem eingereichten Entwurf das Zentrum inklusive Kindergarten, betreutem Wohnen auf 400 Quadratmetern und rund 60 Mietwohnungen. Der Umbau ist dringend notwendig.
Die bestehenden Gebäude sind stark desolat. So ist beispielsweise das Kirchendach undicht. Die Kosten belaufen sich auf rund 12,7 Millionen Euro. Mit dem Bau wird im Herbst 2013 begonnen. Das "Sozialpastorlae Zentrum" umfasst eine Pfarrkanzlei, den Pfarrsaal, die Sakristei sowie ein Jugendzentrum. Planungsstadtrat Gerhard Fritz hebt besonders den Charakter des Projekts hervor: "Es ging ja darum, ein Stadtteilzentrum zu schaffen, das die Kirche in den Mittelpunkt stellt, aber auch wirtschaftlich alle nötigen Funktionen unterbringt". Das ist dem Architektenteam gelungen. "Das wichtigste war, die Kirche freizustellen. Es soll ein neuer Treffpunkt entstehen. So haben wir die Öffnung des Kirchplatzes mit Parks und vielen freien Flächen geplant", so Stefan Marte. Der bestehende Park soll unberührt bleiben.
Der Kindergarten wird als "Kinderhaus" mit Dachgarten errichtet. Auch beim Wohnbau bringen die Architekten neue Ideen ein. So wird das "Betreute Wohnen" kombiniert mit dem alltäglichen Wohnen.
"Wir wollten nicht separieren, sondern vereinen und ein Miteinander erzeugen", erklärt Marte. Auch den Denkmalschutz stellt das Projekt zufrieden.

Pfarrer Paul Kneußl, Gerhard Fritz (StR), KLaus Lugger (GF Neue Heimat Tirol) und Stefan Marte
Das Siegerprojekt stellt die Kirche ins Zentrum und ist so konzipiert, dass viele freie Flächen entstehen.
Autor:

Katja Urthaler (kurt) aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.