Corona
Auch in Innsbruck steigt die Infektionszahl

Abwassertests: Manuel Sorg  (Labor, IKB) und Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (r.) vor einem der drei neuen Probenehmer am Standort „Sillzwickel“. (Archivfoto)
  • Abwassertests: Manuel Sorg (Labor, IKB) und Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (r.) vor einem der drei neuen Probenehmer am Standort „Sillzwickel“. (Archivfoto)
  • Foto: IKM
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Ansteigende Infektionszahlen, u.a. ist die sieben-Tages-Inzidenz von 47 auf 57 in Innsbruck gestiegen, sorgen für Appelle der Stadtpolitik: "Testmöglichkeiten nutzen und Schutzmaßnahmen konsequent einhalten" und warnt: "Wenn die Zahlen aber wieder massiv steigen, werden die Maßnahmen eventuell verschoben. Das müssen wir verhindern".

Anstieg der Zahlen

Nach einer längeren Phase stabil niedriger Zahlen in Innsbruck steigen die Infektionszahlen in der Landeshauptstadt derzeit wieder an. Auch die Abwasserproben, die einen Ausblick auf das Infektionsgeschehen geben, deuten in diese Richtung. Lag die sieben-Tages-Inzidenz vergangene Woche noch bei 47, liegt sie mit Stand heute, 4. März, bei 57. Während die Neuinfektionen in den vergangenen Wochen oft einstellig blieben, wurden heute 20 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet.

Einhaltung der Maßnahmen

Bürgermeister Georg Willi appelliert besonders sorgsam und konsequent zu sein. „Es ist jetzt entscheidend, dass wir uns alle an die bekannten Hygienemaßnahmen halten, unsere sozialen Kontakte einschränken und uns regelmäßig – empfohlen wird alle drei Tage – testen lassen“, verweist das Stadtoberhaupt auf die zahlreichen Testmöglichkeiten in der Stadt. „Die Entwicklung der Infektionszahlen hängt mit den geplanten Öffnungsschritten rund um Ostern zusammen. Gastronomie und Kultur müssen ihren Betrieb bald wieder aufnehmen können. Wenn die Zahlen aber wieder massiv steigen, werden die Maßnahmen eventuell verschoben. Das müssen wir verhindern“, macht Bürgermeister Willi deutlich.

Zahlreiche Testmöglichkeiten

Neben der großen Teststation in der Olympiaworld bieten auch Apotheken Termine sowie Selbsttests für zu Hause an. Zur Verfügung stehen auch private Stationen wie jene im Kaufhaus Tyrol oder im Sillpark. Einsicht in das Infektionsgeschehen liefert die Quickinfo der Stadt Innsbruck unter www.innsbruck.gv.at/covid.

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen