Berührendes Liebesgeflüster im Casino Innsbruck

Ines Stockner und Bernhard James Lang sind im Casino Innsbruck mit Love Letters zu sehen.
  • Ines Stockner und Bernhard James Lang sind im Casino Innsbruck mit Love Letters zu sehen.
  • Foto: ©Tobias Ötzbrugger
  • hochgeladen von Sabine Schletterer

IBK/TELFS (bine). Melissa ist chaotisch, gefühlsbetont, ein reiches Scheidungskind, dem Leben nicht ganz gewachsen und dem Alkohol sehr zugeneigt. Andy ist strebsam, karrierebewusst, korrekt, beherrscht, aus bescheidenen Verhältnissen und wahrt gerne das traditionelle Familienbild. Zwei grundverschiedene Menschen, die eines verbindet, eine Liebesbeziehung basierend auf einem lebenslangen Briefwechsel, denn „Briefe schreiben ist eine aussterbende Kunst. Die Kunst eines schriftlichen Austausches von „Loveletters“ (A. R. Gurney), den Ines Stockner & Bernhard James Lang am 2.3. ab 19:30 Uhr im Casino Innsbruck bei einem Gastspiel des Theaters im Container mit viel Gefühl und Mimik lebendig und greifbar werden lassen werden. Ein ergreifender Abend, der in Liebesbrief-Erinnerungen schwelgen und verweilen lässt. Reservierung im Casino Innsbruck online auf innsbruck.casinos.at, oder Telefon 0512-587040-112. Das Ticket zu 19 Euro inkludiert einen Aperitif, das Theaterstück, Begrüßungsjetons im Wert von 10 Euro und kostenfreies Parken in der Casinogarage.

Wann: 02.03.2016 19:30:00 Wo: Casino Innsbruck, Salurner Straße 15, 6020 Innsbruck auf Karte anzeigen
Autor:

Sabine Schletterer aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen