Aufklärungskampagne
Corona-Demo sorgt für Diskussionen

Eine Corona-Demo am Landhausplatz, die viele Fragen aufwirft.
  • Eine Corona-Demo am Landhausplatz, die viele Fragen aufwirft.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Kein Abstand und keine MNS-Masken laut die Bilanz auf der einen Seite. "Eine friedliche Demo, bei der alles eingehalten wurde", meint die andere Seite. Die Corona-Demo am Landhausplatz in Innsbruck sorgt für Aufsehen, auch weil Unwahrheiten und Gerüchte verbreitet wurden. Gemeinderat Dejan Lukovic nimmt die Landhaus-Demo als Anlass, im nächsten Gemeinderat eine Informationskampagne über die Corona-Pandemie zu beantragen, die die gängigsten Verschwörungsmythen aufgreift und aufklärt. In Innsbruck sind 49 Prozent der positiv getesteten Personen unter 39 Jahre.

Unwahrheiten

Die Landeshaus-Demo wurde von Gabriela G. und Reinhard S. organisiert. Unterstützung fanden Sie dabei u.a. von der Gruppe “Querdenken“ sowie von Sophie R. Auf deren Facebook-Seite gibt es einen Eintrag von Barbara W. Die Behauptung: "In der Innsbrucker Klinik sind zwei Kinder gestorben durch die von der Regierung verhängte Maskenpflicht. Todesursache- Organversagen durch die Rückatmung von CO2." Johannes Schwamberger von den Tirol Kliniken dazu: "Dabei handelt es sich um eine klassische Falschmeldung. An der Innsbrucker Klinik ist kein Kind wegen einer Maske bzw. wegen Rückatmung von CO2 verstorben. Leider sind auch wir immer wieder mit derartig geschmacklosen Gerüchten konfrontiert. Der Anstand verbietet es mir, mich über den oder die Verfasser/in derartiger Meldungen näher zu äußern.“

Influenza vs. Corona

Ein besonderes Beispiel in Sachen Diskussion sind die Vergleiche zwischen den Verstorbenen an Influenza und Corona. Abgesehen von dem moralischen Aspekt und der Tatsache das es verschiedene Ursachen hat, dass geliebte Menschen von uns gehen, halten Experten dazu fest: "Darüber hinaus ist ein direkter Vergleich der Covid-19-Zahlen mit denen der Influenza nicht sinnvoll. Das gilt für Deutschland wie für Österreich. Denn: Die Grippe-Todesfälle werden anhand von statistischen Modellen geschätzt, während es sich bei den Covid-19-Todesfällen um laborbestätigte Fälle handelt."

Eigenverantwortung

Die Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Atemschutz) wird vor allem durch die Eigenverantwortung getragen. Ein durchaus problematischer Auftrag, so ist allgemein bekannt, dass die Handynutzung im Fahrzeug verboten ist, trotzdem haben tödlichen Unfällen im Autoverkehr durch die Ablenkung durchs Handy den Alkohol als Hauptursache eingeholt. Staatliche Vorschriften zur Einhaltung der Maßnahmen mit Strafandrohungen führen wiederum zu "Demos für Frieden, Freiheit und Grundrechte".

Unklarheiten

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" ist eines der Lieblingszitate im Zusammenhang mit Corona-Demos. Bereits hier beginnt die Problematik der Faktenbewertung. Das Zitat wird gerne bekannten Persönlichkeiten, wie Bertold Brecht zugeordnet. Einen Beleg dafür gibt es nicht. Zitateforscher sind der Meinung: "Die ursprüngliche Autorin des Spruchs ist noch unbekannt; es könnte die damalige Führungsfigur der Grünen, Petra Kelly, gewesen sein. Sie bezieht sich in einer Bundestagssrede einmal auf ein katholische Widerstandspflicht, die Papst Leo XIII. in der Enzyklika "Sapientiae christianae", gefordert hat." Eine Kleinigkeit, die in der Diskussion aber vor allem die Schwierigkeiten mit dem Umgang von Fakten widerspiegelt.

Krisenumgang

Waren Ende März noch 91 % der Befragten der Meinung, dass die Regierung richtig mit der Krise umgeht, sind es jetzt nur noch 53 %, wie das Gallup-Institut feststellt. Gründe dafür sind Ermüdungserscheinungen sowie unkoordiniertes Vorgehen von politischer Seite, wie bei den Themen Corona-Ampel, Unterstützungen und Förderungen oder Abstimmung zwischen politischen Ankündigungen und Verordnungsentwürfen.

Infokampagne

Die Corona-Demonstration auf dem Landhausplatz ist für den grünen Gemeinderat und Demokratiesprecher der Grünen Innsbruck Dejan Lukovic ein demokratiepolitisches Warnsignal für die Politik auf allen Ebenen. Dazu kommt, dass sie auch noch in Zeiten immer neuer Ansteckungsrekordzahlen abgehalten wurde. "Dass hunderte Menschen Mitten in Innsbruck ohne die Einhaltung der Hygienemaßnahmen mit Verschwörungsmythikern, Impfgegner und Rechtsextremen demonstrieren muss uns Sorgen bereiten. Hier driften Menschen, die Zukunftssorgen haben und sich ein eindeutig sicheres Umfeld wünschen, in rechte Gefilde ab, wogegen die Politik dringend Maßnahmen setzen muss", meint der Grüne Gemeinderat.

GR-Antrag

Deshalb nimmt GR Lukovic die Corona-Demonstrationen in Innsbruck als Anlass, im nächsten Gemeinderat eine Informationskampagne über die Corona-Pandemie zu beantragen, die die gängigsten Verschwörungsmythen aufgreift und aufklärt. "Eine solche stadtweite Informationskampagne ist eine der Stellschrauben, an denen wir drehen müssen, um die demokratiepolitisch gefährlichen Tendenzen der Corona-Pandemie bestenfalls abschwächen zu können", ist Lukovic überzeugt, der beim Auslassen solcher Bemühungen ein weiteres Anwachsen der Corona-Leugner in Innsbruck befürchtet. Diese stellen nicht nur eine gesellschaftspolitische Gefahr dar, sondern auch ein gesundheitliches Risiko für alle anderen.

Die Entwicklungen in Innsbruck sowie aktuelle Zahlen können heri abgerufen werden.

Tipps zur eigenen Faktenrecherche

  • Informieren Sie sich nicht nur über soziale Medien zum Stand der Coronavirus-Pandemie, sondern auch über die offiziellen Kanäle.
  • Überprüfen Sie, ob bestimmte Aussagen, Zitate oder Informationen aus dem Zusammenhang gerissen wurden.
  • Überprüfen Sie die Quelle der Information. Ist sie vielleicht voreingenommen oder stammt von einem Kanal, der auf die Verbreitung von Verschwörungstheorien spezialisiert ist?
  • Viele seriöse Nachrichtenseiten haben Faktenchecks zu Mythen rund ums Coronavirus gemacht. Schauen Sie sich auch diese Seite an. Beispiele dafür Mimikama.at oder APA-Faktencheck
  • Sollten Sie auf vermeintlich spektakuläre Bilder zum Coronavirus stoßen: Machen Sie eine Bilderrückwärtssuche bei Google oder Yandex. Dort kann man schnell erkennen, ob das Bild vielleicht schon länger im Internet steht und vor welchem Hintergrund es entstanden ist. Ein Beispiel dafür waren die zahlreichen FB-Postings im Zusammenhang mit der GR-Wahl 2020 in Wien. Das Feierfoto wurde anläßlich der Nationalratswahl 2019 aufgenommen.

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

3 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 1: Hampelmann
1 Video 8

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 1

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 1 –HampelmännerBeginne im aufrechten Stand mit den Händen hinter dem KopfSpringe und spreize die Beine, bis du weiter als schulterbreit stehstDeine Handflächen berühren die OberschenkelSpringe und ziehe deine Beine wieder zusammenDeine Hände berühren sich hinter dem Kopf3x50 Wiederholungen mit je 45 Sekunden Pause Übung 2 –...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 3: Froggers
Video 10

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 2

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 3 – Froggers / Froschsprung Beginne in der hohen Planke, die Hände sind unter den Schultern, die Füße fest am Boden Deine Arme sind ausgestreckt Kopf, Schultern, Hüfte und Knie bilden eine Linie Bringe beide Füße auf Handhöhe Halte die Hüfte beim Aufkommen niedriger als Schulterhöhe Springe zurück in eine hohe Planke 3*10-12...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 5: Ausfallschritte
Video 9

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 3

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 5 – Ausfallschritte Beginne im aufrechten Stand, mit den Händen in den HüftenDeine Schultern bleiben oberhalb der HüfteMache einen Ausfallschritt nach vorneDas vordere Knie bleibt über der FerseDas Hintere Knie berührt unterhalb der Hüfte den BodenWechsle das Bein3*16-20 Wiederholungen (jede Seite zählt als eine Wiederholung)...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 7: Superman
Video 11

Training mit Video
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 4

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 7 – Superman Beginne auf den Bauch liegendFühre deine Hände vor dir zusammenSchulter und Arme berühren den Boden nichtDeine Beine bleiben geradeDeine Zehen berühren den BodenFühre die Hände hinter dem Rücken zusammen3* 12 Wiederholungen mit je 45 Sekunden Pause Übung 8 – seitlicher Plank Beginne in der seitlichen Planke,...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 9: Beinheber
Video 8

Training mit Video
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 5

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 9 – Beinheber (Heel Raises) Beginne im Vierfüßlerstand, mit den Händen unter den Schultern und den Knien unter der HüfteHebe das linke Knie nach hinten heraus und bis über die Hüfte anFühre dann das Knie zurück in Richtung Brust2* 10-12 Wiederholungen je Seite mit je 30 Sekunden Pause Übung 10 – Sit Ups Beginne im Liegen...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 1: Hampelmann
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 3: Froggers
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 5: Ausfallschritte
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 7: Superman
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 9: Beinheber
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen