Das Haus der Musik hat schon einen Direktor

Das Haus der Musik soll 2018 fertiggestellt werden. Sein Direktor wurde schon bestellt und setzte sich unter 50 Bewerbern durch.
3Bilder
  • Das Haus der Musik soll 2018 fertiggestellt werden. Sein Direktor wurde schon bestellt und setzte sich unter 50 Bewerbern durch.
  • hochgeladen von Agnes Czingulszki (acz)

INNSBRUCK. Noch wird am Haus der Musik neben dem Landestheater kräftig gebaut und schon steht sein Direktor fest: Der 53-jährige Kulturmanager und Orchesterleiter Wolfgang Laubichler aus Salzburg tritt seine neue Stelle als Leiter des großen Musikhauses am 1. September 2017 an.

Kritik von Anfang an

Dabei machte das Haus der Musik schon von Anfang an Schlagzeilen mit "Kostenexplosionen" und erntete bei vielen StadtbewohnerInnen als "dunkler Klotzkoloss" Kritik. Das Projekt ging bei der ersten Hochrechnung von 49,5 Mio. Euro Gesamtkosten aus. Heute steht eine Summe von 58 Mio. Euro im Raum (25,4 Mio. Euro kommen von der Stadt, 23,6 Mio. vom Land und 9 Mio. vom Bund).
Trotzdem ist die Freude in Tirol groß. „Mit Wolfgang Laubichler übernimmt ein profilierter Kulturmanager die Leitung des Hauses der Musik, der nicht nur über beste Qualifikationen und langjährige Erfahrung verfügt, sondern auch mit seinem Konzept für die zukünftige Positionierung und Profilierung des Hauses überzeugen konnte", meinten zum Beispiel Landesrätin Beate Palfrader und Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer in einer gemeinsamen Aussendung. Besonders gefällt den Politikerinnen, dass Laubichler einen Fokus auf Musikvermittlung und vielfältige künstlerische Begegnungen legen will. Laubichler wurde von der Tiroler Landestheater und Orchester GmbH Innsbruck als Direktor bestellt.

Zur Person

Wolfgang Laubichler stammt aus Salzburg und studierte dort an der Universität Mozarteum Chor- und Orchesterleitung sowie Klavierpädagogik. Anschließend absolvierte er an der Universität Linz ein Studium in Betriebswirtschaftslehre und Kulturmanagement. Erste praktische Erfahrung im Musikmanagement sammelte er schon während seines Studiums bei der Salzburger Konzertgesellschaft. Nach einem vierjährigen Wiener Intermezzo in der IT-Branche kehrte er nach Salzburg in den Kulturbereich als Geschäftsführer des Österreichischen Ensembles für Neue Musik zurück.
Im November 2007 wurde er an der Seite von Hans Landesmann zum Geschäftsführer der Salzburg Biennale bestellt, die er in dieser Funktion bis 2011 leitete. Seit November 2011 ist Wolfgang Laubichler geschäftsführender Intendant des Stuttgarter Kammerorchesters.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen