Das Rote Kreuz Tirol setzt auf Freiwilligkeit

Vertreter aller Rotkreuz-Bezirksstellen und anderer Vereine waren bei der Generalversammlung vertreten
3Bilder
  • Vertreter aller Rotkreuz-Bezirksstellen und anderer Vereine waren bei der Generalversammlung vertreten
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Am 19. Juni - im Rahmen der Generalversammlung - präsentierte das Rote Kreuz Tirol die Bilanz des vergangenen Jahres.

Engagement in vielen Bereichen

Das Rote Kreuz Tirol engagiert sich in vielen Bereichen. Dazu zählen Rettungs- und Krankentransporte, Essen auf Rädern, Organisation von Blutspenden, Ausrichtung von Erste Hilfe Kursen und vieles mehr.

  • 6.967 freiwillige MitarbeiterInnen im Roten Kreuz Tirol
  • 300.913 betreute PatientInnen im Rettungs- und Krankentransport
  • 1.128 KundInnen bei Team Österreich Tafeln
  • 1.938 BezieherInnen von Essen auf Rädern
  • 30.844 BlutspenderInnen
  • 17.596 TeilnehmerInnen an Erste Hilfe Kursen
  • 525 Jugendgruppenmitglieder

Freiwilligkeit bleibt weiter im Fokus

Ein Schwerpunkt war 2016 die Freiwilligkeit. Diese ist die Grundlage der Leistungsbereiche und einer der sieben Rotkreuz-Grundsätze. Rund 7000 ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen das Rote Kreuz Tirol. „Ob im Rettungsdienst, in den Gesundheits- und Sozialen Diensten, in der Jugendarbeit, in der Katastrophenhilfe, in diversen Vereinsaktivitäten oder im Bereich Flucht und Migration - ich bin sehr stolz auf unsere Freiwilligen, die sich alle tatkräftig, voller Elan und mit Freude engagieren, Aus Liebe zum Menschen. Ein besonderer Dank gilt natürlich auch all unseren BlutspenderInnen und allen, die das Rote Kreuz Tirol finanziell unterstützen.“, so Präsident Robert Moser.

Weitere Informationen

Leistungsbericht 2016

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen