Traditioneller Fasching in den MARTHA-Dörfern
Die farbenfrohen Rumer Muller

Die Vielfalt der Rumer Muller.
10Bilder
  • Die Vielfalt der Rumer Muller.
  • Foto: Franz Schreiner
  • hochgeladen von Ricarda Stengg

INNSBRUCK. Hexen, Klötzler, der Halbweiße, Melcher, Spiegeltuxer, Zaggeler und Zottler: Das sind die Hauptakteure der Rumer Muller, die sich zwar nicht vom Äußerlichen, sondern viel mehr in ihrem Auftritt - der Mullerei von angrenzenden Marthadörfern (Mühlau, Arzl, Rum, Thaus und Absam) unterscheiden. 

Der Fasching im MARTHA-Dorf Rum hat bereits seit dem religiösen hochfest der heiligen drei Könige also am 7. Jänner begonnen. Die Mullerei in Rum unterscheidet sich in vielen Bereichen wesentlich von anderen Mullern und Matschgerern der angrenzenden Marthadörfer.

Rumer Muller

Die Hauptakteure der Rumer Muller sind der Reihenfolge nach die Hexen, die Klötzler, der Halbweiße, Melcher und Spiegeltuxer, der Zaggeler und zuletzt der Zottler. In Rum wird der Sieg über den Winter ausschließlich mit dem Besteigen des Halbweißen (Frühling) der Froschfigur des Zottlers (Winter) dargestellt. Nur der Frühling kann den Winter vertreiben. In der Reihenfolge, wie die Figuren den Saal betreten, verlassen sie ihn auch wieder. Nicht zu vergessen ist selbstverständlich der Spieler, der mit seiner Steirischen Harmonika für den richtigen Takt sorgt. Am Faschingsdienstag, dem letzten Tag der Mullerei, wird der Fasching dann endgültig eingegraben.

Auch die Hexen sind immer mit dabei!
  • Auch die Hexen sind immer mit dabei!
  • Foto: Franz Schreiner
  • hochgeladen von Ricarda Stengg

Der Halbweiße

Er verkörpert den Frühling und mit seinen Sprüngen über die Weidenrute ist er wohl die geschmeidigste Figur unter den Mullern. Beim Abmullen verwendet er die Rute zum Einfangen der Zuschauer. Der Kopfschmuck seiner freundliche Larve ist zierlich bestickt und besteht aus den weißen „Glasbartl´n“, zwei großen goldenen Quasten und buntem Schmuck. Die rund gehäkelten, farbigen Flecken auf der Hose sind ein typisches Merkmal des Halbweißen in Rum. Weiters trägt er ein weißes Hemd mit Hosenträgern und auf der linken Schulterseite ist ein Seidentuch befestigt.

Der Halbweiße bringt Frühling.
  • Der Halbweiße bringt Frühling.
  • Foto: Rumer Muller
  • hochgeladen von Ricarda Stengg

Der Melcher

Trotz der kalten Jahreszeit ist der Melcher mit einer kurzen Lederhose unterwegs, Er stellt den Sommer dar und trägt unter seinem bestickten Hosenträger ein hochgekrempeltes weißes Hemd und eine Seidenkrawatte. Um seinen Leib trägt er einen mit Federkiel verzierten Ranzen, meist auch mit Talerkette. Auffällig sind die grün-weißen „Stützel´n“ um seine Waden. Die Larve des Melchers ist freundlich und jung. Die Lrve wird mit Rosshaar eingefasst und ermöglicht somit das Festsitzen der Larve. Der Kopfschmuck unterscheidet sich nicht von dem des Halbweißen. Der markante Auftritt der Melcher ist wohl der Schuachplattler. Dabei wird zur Musik des Spielers (Steirische Harmonika) der Reitz im Winkel geplattelt.

Der Melcher bringt Sommer!
  • Der Melcher bringt Sommer!
  • Foto: Rumer Muller
  • hochgeladen von Ricarda Stengg

Der Spiegeltuxer

Die wohl am anmutigsten erscheinende Figur der Muller ist der Spiegeltuxer – auch Altartuxer genannt. Er stellt den Hochsommer dar. Er trägt ein schwarzes Schützenleibchen – bestickt mit dem goldenen Tiroler Adler – unter seinem Zillertaler Tuxer. Zusätzlich sind am Leibchen mehrere Silbertalerketten zu sehen. Auf der linken Schulterseite ist ein Seidentuch befestigt.  Die Larve des Spiegeltuxers wirkt entsprechend der Jahreszeit noch ausgeprägter als jene des Melchers. Am Auffäligsten ist der Kopfschmuck: Dieser besteht auf der Vorderseite aus einem mittig angebrachten Spiegel, umrahmt von buntem Schmuck. Ringsum bilden weiße Gockelfedern den Abschluss. Rund um den Schmuck werden mehrere Spielhahnstöße befestigt, die das prachtvolle Aussehen abrunden. Auf der Rückseite des Hutes sind farbige Bänder aufgenäht, auf denen mitunter wertvolle Schmuckstücke befestigt werden. Der Auftritt der Spiegeltuxer erfolgt gleichzeitig mit den Melchern, wobei diese mittig im Kreis ihren Platz einnehmen.

Der Spiegeltuxer bringt Hochsommer!
  • Der Spiegeltuxer bringt Hochsommer!
  • Foto: Rumer Muller
  • hochgeladen von Ricarda Stengg

Der Zaggeler

Mit dem blauen Gewand mit aufgenähten bunten „Tschaggeln“ stellt der Zaggeler den Herbst dar und erinnert an die Farbenpracht eines Blätterwaldes zu dieser Jahreszeit. Abgerundet wird das Aussehen durch den Ranzen, der hier besonders gut zur Geltung kommt. Entsprechend zur Jahreszeit ist auch der etwas strengere Gesichtsausdruck seiner Larve. Der Kopfschmuck besteht aus Gockelfedern und einem Hasenfell. Oft wird auch ein Fuchsfell aufgenäht. Wie jeder Rumer Muller hat auch er einen bunten Schmuck aus Glaskugeln und Blumen um den Spiegel befestigt. Der Unterschied zum Frühling und sommer sind die Bewegungen des Zaggelers, welche bereits schneller und dynamischer sind. 

Der Zaggeler stellt den Herbst dar!
  • Der Zaggeler stellt den Herbst dar!
  • Foto: Rumer Muller
  • hochgeladen von Ricarda Stengg

Der Zottler

Der Zottler verkörpert den Winter. Gepaart mit seinen schnellen Bewegungen zeigt der Zottler sein wildes Dasein. Das Fransengewand besteht aus gefärbten Rupfensäcken. Pfaufedern sind neben dem Fuchsfell das besondere Merkmal seines Kopfschmuckes. Während des Auftritts macht der Zottler oft einen sogenannten "Frosch" und wenn der Halbweiße sich dann auf ihn draufstellt, dann wird der Sieg des Frühlings über den Winter besiegelt.

Der Zottler verkörpert den Winter.
  • Der Zottler verkörpert den Winter.
  • Foto: Rumer Muller
  • hochgeladen von Ricarda Stengg
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen