Die Zahl der StammkundInnen des VVTs steigt laufend

Öffentliche Mobilität in Tirol ist ein Verkaufsschlager und wird demnächst mit der Tarifreform auf das nächste Level gehoben, was die zuständige Landesrätin Ingrid Felipe freut: „Wer seinen Autoschlüssel gegen ein Jahres-Ticket des VVT tauscht, kommt nicht nur entspannter und preiswerter in die Arbeit, sondern leistet auch einen Beitrag für die gute Tiroler Luft.“
  • Öffentliche Mobilität in Tirol ist ein Verkaufsschlager und wird demnächst mit der Tarifreform auf das nächste Level gehoben, was die zuständige Landesrätin Ingrid Felipe freut: „Wer seinen Autoschlüssel gegen ein Jahres-Ticket des VVT tauscht, kommt nicht nur entspannter und preiswerter in die Arbeit, sondern leistet auch einen Beitrag für die gute Tiroler Luft.“
  • Foto: VVT
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Die Zahl der StammkundInnen des VVT (Verkehrsverbund Tirol) ist im letzten Jahr gestiegen. Bus und Bahn wurden weiter ausgebaut, Auch in den Bezirken ist die Zahl der regelmäßigen Öffi-Benutzer gestiegen. Die Zahlen zu den Schul- bzw. Lehrlingstickets werden erst in den nächsten Wochen erwartet.

Ausbau des öffentlichen Verkehrs

Durch den Ausbau von Bus und Bahn steigt die Attraktivität der Öffis. Die letzten Verbesserung bei den Öffis:

  • Nightlinerzug ins Unterland
  • Railjet-Stundentakt ab Dezember 2016
  • Verbesserungen im Busverkehr in der Region Hall
  • Verbesserungen im Busverkehr an der Salzstraße im Oberland

Steigerungen bei den Jahrestickets

  • Insgesamt verzeichnet der VVT im vergangenen Jahr einen Zuwachs von StammkundInnen um acht Prozent.
  • Die Zahl der BesitzerInnen, die ein Jahres-Ticket für SeniorInnen besitzen ist im vergangenen Jahr um neun Prozent gestiegen.
  • Die Zahl der regulären Jahres-Tickets stieg um 4,5 Prozent.

Steigerung der StammkundInnen auch in den Bezirken

Zu den höchsten Steigerungen der Stammkundenzahlen kam es in folgenden Bezirken und mit folgenden Tickets:

    Steigerung beim Jahresticket SeniorIn

  • Steigerung im Bezirk Imst: +17 Prozent.
  • Steigerung im Bezirk Kitzbühel: +13,4 Prozent.
  • Steigerung im Bezirk Innsbruck-Land: +11,4 Prozent
  • Reguläres Jahres-Ticket

  • Steigerung im Bezirk Landeck: +8 Prozent.
  • Steigerung im Bezirk Schwaz: +5,4 Prozent

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen