Eine duale Ausbildung als beste Zukunftsperspektive

Bei der Einführungs- und Begrüßungsveranstaltung hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, den Landeshauptmann persönlich kennenzulernen.
2Bilder
  • Bei der Einführungs- und Begrüßungsveranstaltung hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, den Landeshauptmann persönlich kennenzulernen.
  • Foto: Land Tirol/Freinhofer
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Das vielfältige Jobangebot des Landes erstreckt sich von der Verwaltungsassistenz über DruckvorstufentechnikerInnen bis zur Forstgarten- und Forstpflegewirtschaft. Die weite Bandbreite der Ausbildungen stärkt die Zukunftsperspektiven des Landes und bietet der jungen Generation attraktive Zukunftsperspektiven. Vor allem eine duale Ausbildung sieht LH Platter als einen sicheren Weg in die Zukunft für die Jugendlichen aber auch für einen stabilen heimischen Arbeitsmarkt. Deswegen wurde das Lehrstellenangebot des Landes Tirol im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt

Wer Interesse hat kann sich am 25. Jänner 2018 beim "Tag der Lehre" auf der Messe Innsbruck, weitere Informationen einholen und die Lehrberufe, die das Land Tirol anbietet kennenlernen. Hier kann man sich ein praxisnahes Bild von den Ausbildungen machen und Infos aus erster Hand erhalten. 

Zusätzlich bietet das Land Tirol auch Unterstützung in weiteren Bereichen an, wie mit der Ausbildungsbeihilfe, der Begabtenförderung oder dem Bildungsgeld-update

Mehr News aus Tirol auf meinbezirk.at:Nachrichten aus Tirol

Bei der Einführungs- und Begrüßungsveranstaltung hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, den Landeshauptmann persönlich kennenzulernen.
Lehrling der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, Sophie Scheiber interviewte im Rahmen der Veranstaltung LH Platter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen