Feuerteufel gefasst: Festnahme nach Brand in Kranebitten

In dieser Wohnanlage klickten Freitag abend die Handschellen. Angeblich wurde eine Frau festgenommen, die im Verdacht steht einen Brand gelegt und mehrere weitere Taten geplant zu haben.
3Bilder
  • In dieser Wohnanlage klickten Freitag abend die Handschellen. Angeblich wurde eine Frau festgenommen, die im Verdacht steht einen Brand gelegt und mehrere weitere Taten geplant zu haben.
  • Foto: zeitungsfoto
  • hochgeladen von Stephan Gstraunthaler

Es war wohl Brandstiftung! In der Nacht auf Freitag gerieten in Innsbruck/Kranebitten zwei Stadl in Brand. Verletzt wurde zum Glück niemand. Am Freitag hat es in diesem Zusammenhang eine Festnahme gegeben haben. Gestern Abend hat die Cobra 
eine Frau in der Kranebitter Allee verhaftet. Ihr wird vorgeworfen, die beiden Gebäude mit Hilfe von Papier in Brand gesteckt zu haben. Die Österreicherin habe in einem Bekennerschreiben an die Polizei unter dem Synonym "Luzifer" einen sechsstelligen Betrag gefordert. Sie ist mittlerweile geständig und wurde in die Justizanstalt Innsbruck überstellt.

100 Mann im Einsatz

Die Berufsfeuerwehr Innsbruck sowie die Freiwilligen Feuerwehren Hötting, Wilten, Amras und Völs standen mit insgesamt ca. 100 Mann im Einsatz. Sie konnten das Feuer zwar nach gut einer Stunde Löscharbeit eindämmen, mussten den Einsatz jedoch aufgrund immer wieder aufflammender Glutnester bis in den Tag hinein fortführen. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen