Große Wiesen- und Waldbrandgefahr

Die geringen Niederschläge der vergangenen Wochen und die daraus resultierende Trockenheit lassen die Wiesen- und Waldbrandgefahr in Tirol weiter steigen. Durch das untypische Wetter gefriert der Boden nicht und Raureif kann nicht entstehen. Bleiben Regen und niedrigere Temperaturen weiterhin aus, ist erhöhte Achtsamkeit notwendig – besonders an den Tagen rund um Silvester.

Vorsicht beim Hantieren mit Böllern und Raketen

Landesforstdirektor Josef Fuchs und Landesfeuerwehrkommandant Peter Hölzl warnen deshalb vor der gegebenen Wiesen- und Waldbrandgefahr: „Wir raten dringend davon ab, Feuerwerke wie Böller oder Raketen in Waldnähe abzuschießen – dadurch kann es jederzeit zu Bränden kommen“ appellieren sie an die Tiroler Bevölkerung. „Bereits der kleinste Funke kann eine Katastrophe auslösen.“
In den vergangenen Tagen ist es bereits zu verschiedenen Vorkommnissen gekommen. Im Skigebiet Hochzeiger im Pitztal führte beispielsweise ein „Schweizer Kracher“ zu einem 150 Quadratmeter großen Flächenbrand.

Auch in den nächsten Tagen keine Niederschläge

Die ZAMG meldet auch für die nächsten Tage keine Niederschläge. Es bleibt bis zum Jahresende weiterhin trocken und überdurchschnittlich warm. Die neue Woche soll zwar mit etwas Wind starten und die Temperaturen sollen ab Dienstag leicht zurückgehen, doch Regen und Kälte seien auch weiterhin nicht in Sicht.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen