MINI MED STUDIUM: Diagnose und Behandlung von Herzschwäche
Herzschwäche ist nicht heilbar!

Führten durch den Abend: Guy Friedrich mit Dieter zur Nedden
3Bilder

(eg.) Diese Woche präsentierte Guy Friedrich das Thema „Diagnose und Behandlung von Herzschwäche“. „ Es freut mich sehr eine Koryphäe der Kardiologie bei uns zu haben“, so Moderator zur Nedden. Bei der Herzinsuffizienz handelt es sich um eine Krankheit, bei der das Herz eine verminderte Pumpfunktion hat und somit zu wenig sauerstoffgesättigtes Blut ins Herz gelangen kann. „Herzinsuffizienz ist Haupttodesursache, sogar noch vor Krebs.“, so Guy Friedrich. Die häufigste Ursache bei Herzschwäche ist die koronare Herzkrankheit, welche durch Verstopfung der Arterien verursacht wird. Um sich vor Herzschwäche zu schützen, sollte man vor allem die Risikofaktoren kennen, welche zur Verstärkung der Krankheit führen können. Diese sind vor allem das Rauchen, hoher Alkoholkonsum, ungesunder Lebensstil, Bluthochdruck, erhöhter Ruhepuls, erhöhte Blutfettwerte und erhöhte Blutzuckerwerte. Erste Anzeichen bei Herzschwäche können Wassereinlagerungen an Knöchel, muskuläre Schwäche, Müdigkeit, Atemnot, Nykturie, sowie Wassereinlagerung in der Lunge sein. Leider ist Herzschwäche nicht heilbar, aber immer besser durch Medikamente und Operationen behandelbar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen