Innsbrucker Peerhoflauf: Viele Sieger

Dicht gedrängt lieferten sich die teilnehmenden LäuferInnen einen sportlich fairen Wettkampf.
2Bilder
  • Dicht gedrängt lieferten sich die teilnehmenden LäuferInnen einen sportlich fairen Wettkampf.
  • Foto: Muser
  • hochgeladen von Matthias Sauermann (mats)

Der Innsbrucker Peerhoflauf 2014 war wieder ein voller Erfolg. Zahlreiche Sieger gingen stolz nach Hause.

Trotz Konkurrenzveranstaltungen und Osterferien sind beim Peerhoflauf am 12. April sogar etwas mehr Teilnehmer als letztes Jahr an den Start gegangen – ein toller Erfolg für die Organisatoren.

Zufriedene Veranstalter
Auch der Wettergott hatte ein Einsehen und so konnten die LäuferInnen bei besten Bedingungen ihre Rennen austragen. Die veranstaltenden Vereine "Turnerschaft-Sparkasse-Innsbruck" und der Verein "Treffpunkt am Lohbach" konnten deshalb wirklich zufrieden sein – auch weil die Veranstaltung ohne größere Probleme über die Bühne gegangen ist.

Gut gelaufen
Die sportlichen Teilnehmer verausgabten sich dabei über die unterschiedlichsten Distanzen. Im kurzen Volkslauf über 4200m siegte Georg Rosensteiner bei den Männern, Birgit Steixner bei den Frauen. Die längere Distanz von 8400 Metern überwand Stefan Höller am schnellsten. Auch zahlreiche Junioren und Juniorinnen eroberten Medaillen.

Mit Jugend zum Erfolg
Marie Brugger und Mario Einfinger bei den Kindern unter sechs Jahren überquerten die Ziellinie zuerst.

Dicht gedrängt lieferten sich die teilnehmenden LäuferInnen einen sportlich fairen Wettkampf.
Die längste zu laufende Distanz betrug 8400 Meter, die kürzeste 300 Meter – bei den Junioren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen