Motivierter Tiroler Journalistennachwuchs zum fünften Geburtstag – mit Video!

Die diesjährige "TJA-Familie": TeilnehmerInnen, Vortragende und Vorstandsmitglieder.
  • Die diesjährige "TJA-Familie": TeilnehmerInnen, Vortragende und Vorstandsmitglieder.
  • Foto: Die Fotografen
  • hochgeladen von Arno Cincelli

Festlich wurde es am 18. Oktober für die zwölf AbsolventInnen der Tiroler Journalismusakademie. Im Landhaus bekamen die JungjournalistInnen ihre Dekrete verliehen. Und noch etwas gab es zu bejubeln: Die Ausbildungsstätte feierte in diesem Rahmen ihr fünfjähriges Bestehen. Unter den Gratulanten befanden sich zahlreiche Vorstands- und Beiratsmitglieder der Tiroler Journalismusakademie, darunter Fredy Pfurtscheller von den BEZIRKSBLÄTTERN Tirol.

Journalismusakademie-Präsident Hermann Petz blickte auf die Gründung der Akademie vor fünf Jahren zurück: „Wir haben uns damals hohe Ziele gesteckt. Wir wollten eine Ausbildung schaffen, die auf Qualität fußt. Durch eine schlanke Struktur sollte alle Kraft für die tatsächliche Ausbildung aufgewendet werden. Wir gingen Partnerschaften mit den wichtigsten Institutionen und Medienunternehmen ein. Und wollten, dass die Akademie praxisorientiert arbeitet“.

Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf gratulierte den AbsolventenInnen und strich die großen Schritte hervor, die die Tiroler Journalismusakademie in den letzten Jahren genommen hat: „Eine solide Ausbildung ist die Basis für jeden Beruf." Die Tiroler Journalismusakademie biete eine solche auf hohem Niveau für den Journalismus. Sie sei in den vergangenen Jahren zudem weiter verbessert und ausgebaut worden. "Wir brauchen Qualität im Journalismus“, so Zoller-Frischauf.

Bisher bewarben sich 250 junge Menschen bei der Tiroler Journalismusakademie. 60 haben mittlerweile den Grundlehrgang absolviert. Auch heuer meldeten sich wieder etwa 50 Interessenten/innen zum Lehrgang der Tiroler Journalismusakademie. Nach einem Auswahlverfahren starteten 12 mit der intensiven Ausbildung in den Bereichen Print-, Radio-, Fernseh- und Onlinejournalismus, der fünf Wochen dauerte. Nun starten die talentiertesten Sechs mit Praktika in verschiedenen Tiroler Medienhäusern. (cia/jb)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen