Neues Rollboard für Tiroler Rettungsdienst

Hypovorstand Alexander Weiß (rechts) überzeugte sich in der Ambulanz des Krankenhauses von den neuen Rollboards mit den Rettungsdienst-Geschäftsführern Wilfried Unterlechner und Andreas Karl.
2Bilder
  • Hypovorstand Alexander Weiß (rechts) überzeugte sich in der Ambulanz des Krankenhauses von den neuen Rollboards mit den Rettungsdienst-Geschäftsführern Wilfried Unterlechner und Andreas Karl.
  • Foto: Andreas Mader, Rotes Kreuz Tirol
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Die Hypo Tirol Bank finanziert einen Großteil der neuen Rollboards des Tiroler Rettungsdienstes. Bis zum Sommer sollen alle Rettungsfahrzeuge mit diesen Rollbrettern ausgestattet werden.

Vorteile der Rollboards

Mit den Rollboards können PatientInnen problemlos, erschütterungsfrei und ohne Kraftaufwand von der Krankentrage im Rettungsfahrzeug auf die Untersuchungsliege in der Notfallambulanz gleiten. „Sie gleiten praktisch wie auf einem Förderband schonend und sicher zwischen Trage und Bett oder Ambulanzliege“, so Andreas Karl, operativer Geschäftsführer der Rotes Kreuz Tirol - Rettungsdienst GmbH. Diese Umlagerung bringt aber nicht nur Vorteile für die PatientInnen, auch die Einsatzkräfte werden dadurch entlastet. Bis zum Sommer werden alle Rettungsfahrzeuge mit den Rollboards ausgestattet.

Finanzierung durch die Hypo Tirol Bank

Die Hypo Tirol Bank finanziert den Großteil dieser neuen Rollboards. Die Tiroler Hausbank unterstützt immer wieder Neuerungen im Rettungsdienst. "Schließlich kommen diese neuen, übrigens zufälligerweise hypoblauen Boards allen Menschen in Tirol zugute,“ so Hypo-Vorstand Alexander Weiß.

Hypovorstand Alexander Weiß (rechts) überzeugte sich in der Ambulanz des Krankenhauses von den neuen Rollboards mit den Rettungsdienst-Geschäftsführern Wilfried Unterlechner und Andreas Karl.
Hypovorstand Alexander Weiß (hinten links) überzeugte sich in der Ambulanz des Krankenhauses von den neuen Rollboards mit den Rettungsdienst-Geschäftsführern Wilfried Unterlechner und Andreas Karl (rechts).
Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.