Bundesbahndirektion
ÖBB hält an Standort in der Claudiastraße fest

Die Bundesbahndirektion: Eines der schönsten Gebäude im Saggen

ÖBB möchte in den Standort weiter investieren.

Eine Absiedelung bzw. Aufgabe des Dienstgebäudes in der Claudiastraße (ehemalige Bundesbahndirektion) ist für die ÖBB kein Thema – das Gegenteil ist der Fall. "Wir sind bestrebt, das denkmalgeschützte Gebäude – immer in enger Abstimmung mit dem Denkmalamt – so zu erneuern, so dass die ehemalige Bundesbahndirektion nach außen das architektonische Schmuckstück des Stadtteiles Saggen wird und auch im Innenbereich hochwertige zeitgemäße Arbeitsplätze sowie eine moderne Infrastruktur für etwa 300 KollegInnen aus 13 ÖBB-Gesellschaften zur Verfügung stehen", betont der Konzern in einer Stellungnahme.

Etliche Sanierungen

Bei der Sanierung und Modernisierung des Gebäudes, aus dem auch die Bahnstromversorgung für ganz Österreich gesteuert wird, sei in den vergangenen Jahren bereits einiges passiert. In den Jahren 2014 bis 2016 wurde die gesamte Haustechnik inkl. der Sanitäranlagen umfassend erneuert. 2017 wurden alle Besprechungsräume auf den neuesten Stand gebracht. 2018 wurde das Bahnbistro im Dachgeschoß komplett saniert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen