Innsbruck
Öffnungszeiten, Eiserne Hochzeit und Eröffnungsfeier

Helga und Karl Siess blickten gemeinsam mit ihren Töchtern beim Besuch von Vizebürgermeister Johannes Anzengruber auf 65 Ehejahre zurück.
2Bilder
  • Helga und Karl Siess blickten gemeinsam mit ihren Töchtern beim Besuch von Vizebürgermeister Johannes Anzengruber auf 65 Ehejahre zurück.
  • Foto: IKM
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Seit Montag, 29. Juni, steht der Stadtmagistrat für alle BürgerInnen ohne Einlasskontrollen und ohne die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes offen. Ziel bleibt nach wie vor, der Schutz von Bürgern und Mitarbeitern, deshalb wird auch weiterhin auf Terminvereinbarungen im Parteienverkehr gesetzt. Die Abstandsregelung von mindestens einem Meter zueinander bleibt weiterhin aufrecht.

Terminvergabe

Seit Mitte Mai konnten Bürger bereits in einigen Dienststellen nach Terminvereinbarung persönlich vorsprechen – diese Entflechtung sowie die Terminierung von Anliegen hat sich seither bewährt. Für BürgerInnen und MitarbeiterInnen verbesserte sich damit die Planbarkeit und damit wurde der Service des Magistrats aufgewertet. Bis auf Weiteres gelten in den meisten Dienststellen montags bis freitags Parteienverkehrszeiten ohne festgelegte Termine, jeweils bis 12.00 Uhr. Das Fundservice hat bis 13.00 Uhr geöffnet. In den Wartebereichen wird auf Entflechtung geachtet. Nachmittags erfolgt Parteienverkehr ausschließlich mit Terminen. Diese können in der jeweiligen Dienststelle telefonisch oder per Email vereinbart werden. Ausgenommen davon ist das Bürgerservice – die MitarbeiterInnen dort sind ab 29. Juni wieder montags bis donnerstags, von 07.30 bis 17.30 Uhr, sowie freitags bis 12 Uhr für die Anliegen von BürgerInnen da. Während des Notbetriebs hat sich der barrierefreie Zugang über die RathausGalerien bewährt – dieser soll als Haupteingang in den Stadtmagistrat genutzt werden. Zudem ist der Eingang in der Fallmerayerstraße wieder regulär geöffnet.

Telefonische Voranmeldung

Eine weitere Ausnahme stellt das in der Covid-19-Krise besonders geforderte Referat „Gesundheitswesen“ dar: Parteienverkehr ist dort ausschließlich nach telefonischer Voranmeldung unter +43512 5360 Durchwahl 1142 oder 1144 möglich. Anrufe für eine Terminvereinbarung werden vorzugsweise am Nachmittag entgegengenommen. Ausgenommen von der Öffnung des Magistrats sind das Stadtteilbüro Igls-Vill und das Bürgerbüro Arzl. Diese bleiben aktuell noch geschlossen, bis der Regelbetrieb wieder vollständig angelaufen ist.

Eiserne Hochzeit

In der Reichenau gratulierte Vizebürgermeister  Johannes Anzengruber, Helga und Karl Siess zur Eisernen Hochzeit: „Von ganzem Herzen möchte ich Ihnen im Namen der Stadt Innsbruck zu diesem freudigen Jubiläum gratulieren und für die Zukunft alles Gute wünschen.“ Kennengelernt hat sich das Jubelpaar an einem Neujahrstag in den 1950er-Jahren in Landeck, als Helga Siess eine Freundin zum Bahnhof begleitete. „Es war der 1. Jänner, da haben wir uns das erste Mal gesehen. Obwohl es furchtbar kalt war, haben wir stundenlang geredet“, erinnern sich die beiden. Nachdem der gelernte Tischler eine Stelle als Zugführer bei der Bahn annahm, übersiedelten sie nach Innsbruck. Aus der Ehe stammen drei Töchter, sieben Enkel- und vier Urenkelkinder.

Gratulation

„Wir hatten nicht viel, aber wir waren immer glücklich und sind dankbar, dass es uns so gut geht“, fassen die Gefeierten zusammen. Früher unternahm das Paar viele gemeinsame Bergtouren. Karl Siess ist auch heute noch ein echter „Bergfex“, egal ob mit Skiern, zu Fuß oder mit dem E-Bike. Besonders freute sich Helga Siess über den Blumenstrauß, den ihr Vizebürgermeister Anzengruber überreichte. „Ich liebe Blumen“, schwärmte sie. „Und ich liebe es, meiner Frau Blumen zu schenken. Wir ergänzen uns einfach“, erwiderte ihr Gatte mit einem Augenzwinkern.

Neueröffnung

Über eine gut besuchte Eröffnungsfeier nach den Umbauarbeiten durfte sich das neue Wirte-Duo Christina Meilinger und Alexander Hulak freuen. Auch ihr Vorgänger, Vizebürgermeister Johannes Anzengruber ließ es sich nicht nehmen, zur Eröffnung zu gratulieren.

Almbewirtschaftung

Im Zuge seiner Wahl zu Innsbrucks Vizebürgermeister hat sich Johannes Anzengruber zusammen mit seiner Familie entschieden, die Pacht der Alm nach 19 Jahren zurückzulegen. Mit 1. Juni haben Christina Meilinger und Alexander Hulak die Arzler Alm von der Stadt Innsbruck gepachtet. Vor der Eröffnung waren noch die Sanierung der Holzterrasse notwendig sowie ein Austausch von Bäumen zur Sicherheit von Gästen und Personal. „Ich wünsche meinen Nachfolgern viel Erfolg und viele schöne Sommer auf dieser wunderbaren Alm“, freut sich auch Johannes Anzengruber, dass es nun wieder „losgeht“. Als politisch Verantwortlicher für die Alm- und Forstwirtschaft ist Anzengruber für sechs Innsbrucker Almen zuständig und kann seine jahrelange eigene Erfahrung äußerst nutzbringend einbringen. „Die Bewirtschaftung der Almen ist schon als Schutz vor Naturkatastrophen besonders wichtig. Durch die Beweidung können Muren, Lawinen oder Bodenerosionen verringert werden. Dazu bieten die Almen einen nicht wegzudenkenden Naherholungsraum für die Bevölkerung und sind ein elementarer Bestandteil der Tiroler Tradition und des kulturellen Lebens.“

Helga und Karl Siess blickten gemeinsam mit ihren Töchtern beim Besuch von Vizebürgermeister Johannes Anzengruber auf 65 Ehejahre zurück.
Die Arzler Alm hat wieder geöffnet.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen