Ofer, der "Privat-Pirat"

(urt). Ein gutes halbes Jahr nach dem Einzug Alexander Ofers in den Innsbrucker Gemeinderat "privatisieren" sich die "Inn-Piraten" auf Facebook (FB). Ihre Gruppe ist jetzt nicht mehr öffentlich und für jeden einsehbar, sondern "geschlossen". Das heißt, nur Mitglieder können die Inhalte einsehen. Ofer erklärt: "Die Gruppe ist quasi die Privatsphäre der Inn-Piraten. Ich möchte keine öffentliche Gruppe. Darin sehe ich keinen Sinn. Wir sind beim Überlegen, ob wir die Gruppen auf Facebook überhaupt löschen. Wir wollen nicht, dass unsere Mitglieder mit Werbungen des Social Networks zugeschüttet werden." Die Homepages seien alle offen, hier könne sich jeder informieren, heißt es weiter. Der Inn-Pirat möchte sich auch ganz klar zu seiner vormaligen Partei abgrenzen. Zur Wahl ist Ofer für die Piraten-Partei Tirols (PPT) angetreten, wurde aber nach Streitigkeiten über seinen Führungsstil heuer im Mai aus der PPT ausgeschlossen. Seitdem segelt der Gemeinderat unter der Flagge der "Inn-Piraten". Für die PPT ist das Vorgehen Ofers inakzeptabel. "Alexander Ofer begann nach seiner Wahl damit, kritische PiratInnen aus der FB-Gruppe der Piraten-Partei Tirol hinauszuwerfen und Beiträge zu löschen. Der Kern jeder Piratenpartei ist jedoch Basisdemokratie und Transparenz", so Wolfgang Samsinger (PPT), der sich seinerseits vom Vorgehen Ofers abgrenzen will.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen