Olympia 2026 als Chance für den Tiroler Sport

Erfolgstrainer Alexander Pointner ist sich sicher, dass das olympische Feuer auch auf weniger sportliche Kinder und Jugendliche überspringen würde.
  • Erfolgstrainer Alexander Pointner ist sich sicher, dass das olympische Feuer auch auf weniger sportliche Kinder und Jugendliche überspringen würde.
  • Foto: its/olympia2026
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Zahlreiche Studien zeigen, dass sich Kinder und Jugendliche immer weniger bewegen. So betreiben nur mehr 28 Prozent der Jugendlichen regelmäßig Sport. Reinhard Poller, Generalsekretär des Österreichischen Rodelverbands glaubt, dass mit den Olympischen Spielen in Tirol das Interesse an Sportvereinen und an Sport- und Freizeitstruktur steigen könnte.

Erwartungen des Tiroler Sports an Olympia 2026

Der Österreichische Rodelverband glaubt, dass sportliche Großereignisse aktive Sportler, den Nachwuchs und die gesamte Bevölkerung inspiriert, Sportvereine würden wieder als hoher Wert wahrgenommen werden. Daher spricht sich der Verband für die Olympischen Spiele in Tirol aus. Auch das Olympiazentrum Campus Sport Tirol  Innsbruck hofft von den Spielen profitieren zu können. Die Betreuung im Spitzensport könnte steigen und Impulse fr den Breitensport könnten gesetzt werden, so der sportliche Leiter, Christian Raschner. Auch Vereine wie der SV Innsbruck-Bergisel - ein Tiroler Springerclub sieht in den Olympischen Spielen 2026 die Chance, den Fortbestand des Vereins nachhaltig zu sichern.

IOC fördert Sport weltweit

Das Internationale Olympische Komitee fördert den Sport weltweit. So fließen 90 Prozent der Einnahmen zurück in den weltweiten Sport. Die Gelder gehen an internationale Sportverbände, an die Nationalen Olympischen Komitees und auch an einzelne Sportler und deren Vorbereitung für Olympische Spiele.
Mehr zum Thema Olympia auf unserem Themenchannel: Olympia 2026

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen