Ravenation - mit viel Ntz Ntz

12Bilder

INNSBRUCK. Am 20. Mai fand in Innsbruck in der Music Hall die Ravenation statt - anlässlich ihres 20jährigen Jubiläums nach einer langen Pause.

Hochkarätige DJs

Wie schon bei den früheren Ravenations konnten die Veranstalter auch dieses Jahr wieder die besten der besten DJs nach Innsbruck holen. So begeisterten DJs wie Tomcraft, Claudia Gawlas, Raumakustik oder Da Hool die zahlreichen Fans dieser Musikrichtung. Mit dabei auch der Innsbrucker DJ Dr. No, der auch international zu begeistern weiß. Die DJs spielten auf zwei Bühnen. Teilweise war der Bereich um die kleinere Bühne so voll, dass man kaum eine Chance hatte, dort hin zu gelangen und die DJs hautnah zu erleben. Wer auf Techno, Trance & Hands Up Classics steht, kam voll auf seine Kosten. So wurde die Ravenation zu einer Zeitreise in die 90er, die dazu einlud, die ganze Nacht zu zu tanzen.

Tanzen bis zum Morgen

Viele Anhänger dieser Musikrichtung nutzten die seltene Gelegenheit, in Innsbruck in größerem Rahmen, guten Rave zu hören und dazu richtig abzutanzen. Bei der Ravenation in der Musik Hall spürte man sofort: Rave ist nicht tot. Die Ravenation begeisterte junge und alte Technofans gleichermaßen. Daher wundert es nicht, dass das Technoevent gut besucht und die Fans bester und ausgelassener Stimmung waren. Aus diesem Grund kann das Fazit der Ravenation 2017 nur lauten: gerne wieder!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen