Bezahlte Anzeige

Rege Diskussion, viele Wünsche und auch Lob beim VVT Öffi-Treff in Jenbach

4Bilder

50 Teilnehmerinnen legten aufs Tapet, was an Bus und Bahn besser werden soll - und sie sprechen ein Danke für Tirolticket und püntliche S-Bahn aus. Der Öffi-Treff Jenbach von Verkehrsverbund Tirol (VVT), ÖBB und Zillertaler Verkehrsbetrieben am 29. Nov. ist ein weiterer Baustein in Tirols Öffi-Fortschritt.

Fünfzig BesucherInnen aus dem Unterinntal, Achental sowie dem Zillertal legten klar ihre Sorgen auf den Tisch, inklusive Abfahrts- und Umsteigezeiten und dem damit verbundenen persönlichen Tagesablauf.

Eine Öffi-Verbindung zu Frühdiensten mit Arbeitsbeginn vor 7:00 Uhr im Pflegebereich und im Tourismus nach Zell oder Mayrhofen wurde eingebracht: „Hotels haben nicht für jede Etagenmitarbeiterin einen Parkplatz.“ Abends wünschen sich junge Öffi-FahrerInnen eine spätere Rückfahrgelegenheit von Mayrhofen nach Jenbach: „Wir sind auf die letzte Zillertalbahn um 19:49 Uhr angewiesen. Besonders im Sommer wäre eine spätere Fahrt super!“ Ein Wochenend-Nightliner als Bus für das Achen- und Zillertal oder als Nachtschiene für das Zillertal sei bereits in Verhandlung erklären die Verantwortlichen und appellieren: „Melden Sie Ihre Wünsche auch in der Gemeinde an!“ Mehrfach bringen SchülervertreterInnen von Paulinum, Ferrarischule und Tourismusfachschule die Heimfahrzeiten besonders für die Unterstufe zur Sprache. Die Verkehrsexperten notieren jeden einzelnen Fall und prüfen Lösungen.

Mehr Züge und mehr Platz im Zug
VVT Geschäftsführer Alexander Jug weist auf mehr Mobilität hin: „Ab 10. Dezember fährt ein neuer schneller Zug am späten Nachmittag und es kommen sowohl morgens als auch nachmittags hunderte Sitzplätze dazu.“ Mit dem neuen REX gelangen PendlerInnen von Innsbruck nach Wörgl, jeweils Mo-Fr (wenn Werktag): Abfahrt Innsbruck 16:50 Uhr, Ankunft Wörgl 17:36 Uhr. 185 mehr Sitzplätze stehen in den Frühzügen zur Verfügung, die aus Kufstein kommend in Innsbruck eintreffen. 597 mehr Sitzplätze finden Fahrgäste in den Nachmittags-Zügen von Innsbruck nach Hall und 398 mehr Sitzplätze in jenen von Hall nach Wörgl.

Jede Anregung wurde von den Experten vermerkt, sie wird eingehend betrachtet und die Möglichkeit zur Umsetzung angesehen.

Der nächste Öffi-Treff findet am 6. Dezember in Kitzbühel statt: 19:00 Uhr Rathaus, Hinterstadt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen