RLB Kunstpreis für Stefan Klampfer

3Bilder

INNSBRUCK (sara). Der RLB Kunstpreis, der Preis für Bildende Künstler in Tirol, wird seit 2004 alle 2 Jahre vergeben. Heuer ging der mit 10.000 Euro dotierte Hauptpreis an den aus Kitzbühel stammenden Stefan Klampfer. Sein Werk überzeugte die Jury "wegen des Versuchs, Fotografie und Skulptur zusammenzudenken". Die beiden Förderpreise erhielten die Jungkünstlerinnen Anna-Maria Bogner aus Schwaz und Sophia Mairer aus Innsbruck. Sie leben beide in Wien. Die Jury bestand dieses Jahr aus Silvia Höller (Leiterin der RLB Kunstbrücke), Kunsthistoriker Günther Moschig, Helena Perena (Hauptkuratorin der Tiroler Landesmuseen), Gabriele Spindler (Leiterin der Landesgalerie Linz) und Eva Maria Stadler, Professorin auf der Angewandten in Wien. "Sophia Mairer denkt Malerei als digitalen, flüssigen Vorgang, Anna-Maria Bogner testet die Grenzen der Raumerfahrung aus", meinte die Jury zu den Werken der Förderpreisträgerinnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen