Rücktritt von allen politischen Ämtern: Markus Koschuh "übernimmt" Verantwortung

Markus Koschuh zieht die Reißleine – im übertragenen Sinne.
  • Markus Koschuh zieht die Reißleine – im übertragenen Sinne.
  • Foto: Karin K./ Bullock
  • hochgeladen von Agnes Czingulszki (acz)

INNSBRUCK. Auf die heftige Kritik, die an ÖVP-NR-Abgeordneten Dominik Schrott in den letzten Wochen laut geworden ist – Fake-Gewinnspiel zur Zeit des Wahlkampfes – springt auch Kabarettist Markus Koschuh auf und verfasst dazu eine Rücktrittserklärung. Mit Augenzwinkern.

Presseaussendung des Kabarettisten

"In einem seltenen Schritt selbstloser Solidarität kündigt Kabarettist Markus Koschuh an, anstelle des unter Beschuss geratenen ÖVP-Nationalrats Dominik Schrott von allen politischen Ämtern zurückzutreten. Dieser Schritt sei notwendig, "um das Ansehen der Politik - was auch immer diese bedeuten mag - nicht noch weiter zu beschädigen", so Koschuh. Er habe seinen Schritt bereits per mail an Freunde und Unterstützer kundgetan, und nach eigenen Angaben "irre viele likes aus aller Welt, vor allem aus Indonesien" erhalten. "Ein Rücktritt eines Politkabarettisten oder eines kabarettistischen Politikers - wo ist da der Unterschied?", fragt Koschuh.

"Der Schritt ist für mich unausweichlich"

Die via dietiwag.org aufgekommenen Vorwürfe gegen Nationalrat Dominik Schrott seien dermaßen haarsträubend, dass ein Rücktritt unausweichlich sei. "Da Dominik Schrott derzeit jedoch nicht daran denkt, zurückzutreten, tue ich das an seiner Stelle. Irgendwer muss ja Verantwortung übernehmen. Selbstverständlich trete ich von meinem Rücktritt zurück, sollte Dominik Schrott es sich anders überlegen und das tun, was jeder Mensch mit gesunder Moral tun würde: Eben reumütig zurücktreten. Auch wenn der Schritt für Koschuh unausweichlich ist, gibt er sich zerknirscht: "Der Schritt ist für mich unausweichlich, ich gebe mich zerknirscht." Die Vorgangsweise ist laut Koschuh mit dem Bundeskanzler abgesprochen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen