Zeugen werden gesucht
"Runder Tisch" wegen Sillschlucht-Partys und Raubversuch

Transport mit der Lok, "Runder Tisch" soll Lösung bringen.
3Bilder
  • Transport mit der Lok, "Runder Tisch" soll Lösung bringen.
  • Foto: zeitungsfoto.at
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Neuerlich musste im Rahmen einer Sillschlucht-Party eine Person medizinisch versorgt werden. Im Rahmen eines"Runden Tisches" sollen Lösungen erarbeitet werden. Einen versuchten Raub gab es vor dem Haus der Musik.

Schwieriger Einsatz

Am 13.06.2021 gegen 02.45 Uhr stürzte eine 27-jährige deutsche Staatsbürgerin über eine ca. 10 – 15 m hohe Felswand in der Sillschlucht ab, als diese gerade auf dem Weg zu einer in der Sillschlucht stattfindenden Party war. Die Frau wurde nach Erstversorgung an der Unfallstelle mit schweren Verletzungen in die Klinik Innsbruck gebracht. Im Zuge der Einsatzabwicklung musste die Bahnstrecke gesperrt werden, da sich zahlreiche Personen im Bereich der Gleise aufhielten und die Bergungsarbeiten im Bereich der Bahntrasse stattfanden. Aufgrund der vielen anwesenden Partygäste standen mehrere Polizeistreifen sowie die Mobile Überwachungsgruppe der Stadt Innsbruck im Einsatz, um einen geregelten Abstrom der Personen zu gewährleisten bzw. weitere Abstürze im Bereich der Unfallstelle zu verhindern.

Schwieriger Bergungseinsatz in der Sillschlucht
  • Schwieriger Bergungseinsatz in der Sillschlucht
  • Foto: zeitungsfoto.at
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Nummerntafel Diebstahl und Schmierereien

Im Zuge des Einsatzes wurden durch bislang unbekannte Täter bei den am Infopoint beim Sonnenburgerhof neben der Brennerstraße abgestellten Funkstreifenfahrzeugen zwei Kennzeichentafeln entwendet und bei einem Streifenfahrzeug die Luft ausgelassen. Ein Fahrzeug der MÜG sowie ein Funkstreifenfahrzeug wurden zudem mit Farbe beschmiert. Um zweckdienliche Hinweise von allfälligen Zeugen an die PI Innsbruck – Innere Stadt (Tel. 059133/7584) wird ersucht.

Fassungslos

Fassungslos zeigt sich Vizebgm. Johannes Anzengruber in einer Reaktion über die Vorfälle in der Sillschlucht in der Nacht zum Sonntag: „Es gibt noch immer Unbelehrbare, die jedes Verbot und jede Warnung ignorieren. Aufgrund der geografischen Lage sind die illegalen Partys in der Sillschlucht lebensgefährlich. Auch die Gefahren durch die dort befindliche Eisenbahntrasse sind sehr groß. Wir haben mehrfach davor in der letzten Zeit gewarnt, dort nicht hinzugehen. Das Problem ist, dass die Partylaune überwiegt und dabei werden die Naturgefahren des unwegsamen Geländes komplett unterschätzt. Man sieht auch an diesem Einsatz wie schwer eine Verletztenbergung in der Sillschlucht ist.“

„So kann es jedenfalls nicht weitergehen, wir werden zur Sillschlucht-Problematik so rasch wie möglich einen runden Tisch einberufen“, kündigt Anzengruber an.

Als „besonders dreiste Straftaten“ bezeichnet VBM Anzengruber die Sachbeschädigungen und die Kennzeichen-Diebstähle bei den Einsatzfahrzeugen der Polizei und der MÜG vor Ort. „Es scheint so, dass auch bei uns die Übergriffe auf die Einsatzkräfte zunehmen. Solche Übergriffe sind auf das Schärfste zu verurteilen. Ich hoffe, dass die Täter aus generalpräventiven Gründen rasch ermittelt werden können. Ich wünsche der verunglückten Frau rasche Genesung und möchte mich bei den Einsatzmannschaften für diesen besonders herausfordernden Einsatz bedanken“, so Anzengruber.

Schmiererei auf MÜG-Einsatzwagen, im Hintergrund Polizei-Streifenwägen
  • Schmiererei auf MÜG-Einsatzwagen, im Hintergrund Polizei-Streifenwägen
  • Foto: MÜG
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Raubversuch

Am 13.06.2021, zwischen 03.00 Uhr und 03.30 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter, einen 18-jährigen österreichischen Staatsbürger auf Höhe „Haus der Musik“ in der Universitätsstraße in Innsbruck auszurauben. Der Täter stellte sich dem Mann in den Weg und forderte von ihm die Herausgabe von Geld. Nachdem der 18-jährige der Forderung nicht nachkam, griff der Täter diesen tätlich an. Nachdem zwei oder drei Begleiter des Täters versuchten ihn von der Tat abzuhalten und ihn zurückhielten, holte dieser aus und schlug dem Opfer mit der Faust ins Gesicht, wodurch dieser Verletzungen in Form von Schwellungen und Hämatomen im Bereich des Jochbeins sowie des linken Auges erlitt. Lediglich aufgrund des Eingreifens der Begleiter des Täters konnte sich der 18-jährige losreißen und die Flucht ergreifen.

Zeugensuche

Täterbeschreibung: sehr groß (mind. 190 cm), zwischen 16 und 20 Jahren alt, helle Hautfarbe, kurze helle Haare, sprach Tiroler Dialekt. Zweckdienliche Hinweise an die PI Hötting: Tel.: 059133/7582 erbeten.

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen