Die Tiroler Rechtsanwälte
Schimmel: Wenn der Wohntraum zum Alptraum wird

Bei Fragen zum Thema "Miet- und Wohnrecht" informieren die Experten der Rechtsanwaltskammer Tirol.
2Bilder

Sie haben endlich Ihre passende Mietwohnung gefunden und man könnte meinen, dass einem sorgenfreien Leben in der neuen Traumimmobilie nichts mehr im Wege steht. Immer wieder kommt es jedoch vor, dass sorgenfreies Wohnen durch Mängel wie Feuchtigkeit und Schimmel beeinträchtigt wird. Wie sollten Sie sich in diesem Fall gegenüber dem Vermieter verhalten und was ist im Detail zu beachten?

Rechtsanwältin
MMag. Christina Widschwentner
klärt auf


Konfrontiert man den Vermieter erstmals mit der Schimmelproblematik, so wird man oft zu hören bekommen, dass diese auf ein falsches Heiz- und Lüftungsverhalten zurückzuführen sei. Bei normalem Wohnverhalten kann jedoch den Mieter kein Verschulden treffen. Ein durchschnittliches Lüften ist vollkommen ausreichend. Kochen, Waschen oder das Aufstellen von Pflanzen in der Wohnung gehören zu einer üblichen Nutzung und können dem Mieter nicht als Fehlverhalten angelastet werden. Als Mieter muss man sich mit Schimmelbildung in der Wohnung auf keinen Fall abfinden. Es kann zu einer Gesundheitsgefährdung kommen und die Brauchbarkeit der Wohnung ist dann jedenfalls eingeschränkt. Die Entfernung des Schimmels muss der Vermieter bzw. Eigentümer der Wohnung vornehmen, weil dies eine Erhaltungsmaßnahme darstellt.

Unverzüglich dem Vermieter melden

Zu beachten ist, dass der Schimmel unverzüglich dem Vermieter gemeldet und dieser zur Reparatur bzw. Sanierung aufgefordert werden sollte. Hier empfiehlt es sich, schriftlich vorzugehen. Der Schaden sollte zu Beweiszwecken von Beginn an mit Fotos dokumentiert werden.

Grund für Mietzinsminderung?

Nun stellt sich die Frage, ob weiterhin der volle Mietzins bezahlt werden muss. Da Schimmel gesundheitliche Probleme hervorrufen kann, ist von einer Beeinträchtigung des Mietrechtes auszugehen. Der Mieter hat Anspruch auf Mietzinsminderung, wobei die Höhe vom Schweregrad der Beeinträchtigung abhängt. Als Mieter sieht man sich jedoch bei Bezahlung eines verminderten Mietzinses einer Räumungsklage ausgesetzt. Es besteht daher auch die Möglichkeit, die Miete vorerst „unter Vorbehalt“ zu bezahlen und diese sodann nach Behebung des Schadens vom Vermieter zurückzufordern.
Von Gesetzes wegen steht dem Mieter für den Zeitraum der Beeinträchtigung eine Mietzinsminderung zu. In der Praxis zeigt sich, dass immer wieder offene Fragen und Unklarheiten bei Mietern auftreten. Damit Sie daher Ihre Ansprüche richtig durchsetzen können, sollten Sie sich von einem Rechtsanwalt beraten lassen.

Die Tiroler Rechtsanwälte – erste Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger

Mehr zum Thema:
Der gefürchtete Nachbar beim Hausbauen
Was tun, wenn's mal kracht?
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Weiterlesen:

Welche Rechte hat der Auftraggeber bei Mängeln am Bau?
Bei Fragen zum Thema "Miet- und Wohnrecht" informieren die Experten der Rechtsanwaltskammer Tirol.
MMag. Christina Widschwenter, Widschwenter Rechtsanwaltskanzlei Wörgl, informiert zum Thema "Miet- und Wohnrecht".
Autor:

Tiroler Rechtsanwälte aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.