Galerie Nothburga
Sommerausstellung mit 17 internationalen Druckgrafikkünstlern

Werke von internationalen Druckgrafikern in der Galerie Nothburga. Hier das Werk Schupfentüre von Maria Luise Gutmann.
9Bilder
  • Werke von internationalen Druckgrafikern in der Galerie Nothburga. Hier das Werk Schupfentüre von Maria Luise Gutmann.
  • Foto: Galerie Nothburga
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Außergewöhnliche Zeiten erfordern außerordentliche Maßnahmen. So haben die Galerie Nothburga dieses Jahr eine Sommerausstellung eingeschoben. Es handelt sich dabei um eine Gemeinschaftsausstellung von Druckgrafikerinnen und Druckergrafiker aus Tirol, Wien, Italien, Deutschland und Israel.

17 Künstler

Gezeigt werden Werke der Künstler Anna Maria Achatz, Karin Byrne, Manfred Egger, Barbara Fuchs, Maria Luise Gutmann, Michael Hedwig, Helga Hofer, Elisabeth Moser, Elisabeth Melkonyan, Michael Schneider, Gabriela Nepo-Stieldorf, Peter Matthias Pflug, Michael Ziegler; aus Wien Renate Polzer, aus Italien Laura Manfredi, aus Deutschland Christopher Coltzau sowie aus Israel Daphna Weinstein.

Breiter Darstellungsbogen

Der Bogen der gezeigten Arbeiten spannt sich vom Holz- bzw. Linolschnitt (Hochdruck) bis zur Radierung (Tiefdruck), von farbig bis monochrom, von klassisch bis modern interpretiert. Die Vielfältigkeit des künstlerischen Handdrucks wird sichtbar: Der Farbdruck im verlorenen Schnitt (durch das Zerteilen des Druckstocks), der Schwarz- Weißlinienschnitt, die sperrige Holzmaserung sind mögliches Ausdrucksmittel des Holzschnittes, des Hochdrucks. Im Gegensatz dazu stehen flächige Ätzungen oder feinste Linien beim Tiefdruck. Hier ist die Druckplatte aus Metall (Zink, Kupfer, Stahl...), die mit Stichel, Radiernadel oder Säure gestaltet wird. Ebenso breit gefächert ist die Verwendung unterschiedlichster Papiere: Bütte, Japan- oder Chinapapier kommt zum Einsatz, Wasserzeichen und gerissene Ränder spielen eine wesentliche Rolle. Allen Drucken gemein ist das seitenverkehrte Arbeiten im Medium. Bei den gezeigten Arbeiten handelt es sich hier immer um Klein- und Kleinstauflagen. Für Sammler bietet das Genre der Druckgrafik ein breites Feld.

Fakten

Sommerausstellung mit 17 Künstlerinnen und Künstlern
Kuratierung: Barbara Fuchs
Eröffnung: Dienstag, 28. Juli, 19.30 Uhr.
Dauer: 29. Juli – 22. August 2020
Galerie Nothburga
Innrain 41, Innsbruck

Die Künstler

Anna Maria Achatz: geb. in Klagenfurt, Naturwissenschaftliches Studium in Innsbruck, lebt und arbeitet seit 1970 in Innsbruck, seit 1995 Mitglied der Tiroler Künstlerschaft und seit 2020 bei Xylon
Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Innsbruck, Bozen/Italien, Krastal, Wien, Marquette/USA, Aleksar, Vranje/Serbien, Salzburg, Tokushima/Japan, Landshut/Deutschland, Alijo, Regua Portugal, 2.Preis beim Wettbewerb der Tiroler Röhren- und Metallwerke „Feuer und Eisen“, Gestaltung CD-Cover für Orgellandschaften von Peter Waldner, Ankäufe Stadt Innsbruck und Land Tirol

Christopher Coltzau: geb. 1971, Wahlstedt/ Lübeck, Gewerbeschule in Lübeck, FH Lübeck (Bauingenieurwesen), Studium an der TU Dresden (Mathematik) Diplomingenieur, seit 2003 freischaffender Künstler. 2015 Beginn des Kunstprojektes „Odyssey-Times“ , eine laufende Publikation, die neben den Carvingworks erscheint. Sie ist auf Papier gedruckt, das aus der ganzen Welt zugesandt wurde und von Coltzau bedruckt von Deutschland aus in die ganze Welt verschickt wird. "Cutting-Boards" ist ebenfalls ein internationales druckgrafisches Kunstprojekt, das immer noch läuft.

Manfred Egger: geb. 1960 in Hall in Tiro/ Österreich, Studium Germanistik, Anglistik, Kunstgeschichte, seit 1985 Lehrtätigkeit an verschiedenen Tiroler Gymnasien. Mitglied bei XYLON, Artist in Residence Guanlan Printmaking Base Shenzhen China, Kurzzeit-Gastlehrer an der Northeast Normal University of Changchun Jilin Province China, Kurzzeit-Gastlehrer an der Yichun University Jianxin Province China, Österreich-Koordinator for 6th Ulsan Woodcut Festival Süd-Korea, Österr. Commissioner für die Douro Print Biennial Portugal. Zahlreiche Gruppenausstellungen in verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern (Auszug):Florenz I, Venedig, Sendai Japan, Künstlerhaus Wien (Grafiktriennale Krakau), Prefecture Museum Tokyo Japan, Takanabe Museum Kyushu Japan, Berlin Deutschland, Shanghai Art Museum China. Einzelausstellungen: Yichun University (in Zusammenarbeit mit dem Österr. Kulurforum Beijing), National Museum of Taiwan, ROC Bukarest Print Biennial, Dalarnas Museum Falun (Grafiktriennale Krakau), 6th Ulsan Woodcut Festival. Preise: „The International Mini-Print Biennial, Cluj –Romania, „Bienala Internationala de Gravura Contemporana ´Josif Iser` Ploiesti Rumänien, „The 5th KIWA exhibition” Kyoto Int. Woodprint Association Japan, „Bienala Internationala de Gravura Contemporana ´Josif IserPloiesti Rumänien, „7th Lessedra World Art Print Annual” Sofia Bulgarien, „1st International Print Biennial Istanbul Türkei, „Bienala Internationala de Gravura Contemporana ´Josif Iser Ploiesti Rumänien, “8eme Mondial de l`Estampe et de la Gravure Originale Triennale de Chamalieres ”, „The 3rd Bangkok Triennale Int. Print and Drawing Exhibition 2012“ Silpakorn University Thailand, “9eme Mondial de „Bucharest Int. Print Biennial 2014“, Bukarest Rumänien, „ Palm Art Award 2015” Quedlinburg Deutschland, „BIGC Bienala Internationala de Gravura Contemporana, ed. II - Iasi Romania “Awagami Int. Miniature print Exhibition 2019” Tokushima Japan, “Celommi Award – Int. Biennial of Engraving and Sculpture 2018“ Teramo Italien. Arbeiten im Besitz von u.a.: Stift Stams, Stadt Hall, Art Museum Napoca-Cluj, Rumänien, Tama Art Museum Tokyo Japan, Prahova County Art Museum Ploiesti Rumänien, Salon de l`estampe, Gravermaintenant Paris Frankreich, Museo Nacional del Grabado Uruguay, The Iowa Biennial Exhibition Archive USA, A.D.A.F.A. – Collection Cremona Italien, Museum of Engraving - Castello dei Paleologi Acqui Terme Italien, Collection of the Town of Schio Italien, Contemporary Engraving Collection Graphium Timisoara Rumänien, Dedalo Centre for Contemporary Art Dedalo Italien, Club Alpino Italia Mailand Italien, IMOGA Istanbul Museum of Graphic Arts Istanbul Türkei, Resim ve Heykel Müzeleri Dernegi Istanbul Türkei, Printmaking Museum of Douro Alijo Portugal,KIWA Collection (Kyoto Int. Woodprint Association) Kyoto Japan, Silpakorn University Bangkok,Thailand, Guanlan Original Printmaking Base Shenzhen China, NENU Northeast Normal University of Changchun China, Yichun University Jiangxi Province China, Shanghai Art Museum China, Ino-cho Paper Museum Kochi Japan, Intern. Ex-Libris Zentrum Sint-Niklaas Belgien, Art Museum of Iasi Rumänien, Muzeum Karkonoskie Jelenia Góra Polen

Barbara Fuchs: geb. 1966, Glasfachschule Kramsach, Holz- und Steinbildhauerei Innsbruck, Radierwerkstatt Innsbruck, Intern. Kunstschule Halbenrain, lebt und arbeitet in Hall i. Tirol. Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen im In- und Ausland. Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen. Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen* (Auszug): Goldener Engl*, OAG-house Goetheinstitut* Tokyo JAP, Gallery Kobun 5. Tokyo International Art Festival (TIAF)* JAP, Galerie im Karrnerwaldele Landeck, Haus der Begegnung* Innsbruck und Galerie Unterlechner Schwaz, „shape of water“* Wasserturm Wien, Awagami* Tokyo JAP, 36. Österreichischer Grafikwettbewerb Galerie Taxispalais/ Kunsthalle Tirol* Innsbruck, Galerie 3A Wien, Werkschau 3. Drucksymp. Wattens*, Sculptura Austria Romania* Galerie am Park Wien, Xylon Kunsthaus Weiz*, Druckgrafik im Nationalmuseum* Bashkortostan RUS, Sculptura Austria-Romania Intern. Symp. Zeicani RUM, Rechelerhaus Ladis A, Werkschau Drucksymposium* Wattens A, Abecedarian Artist Books* Denver USA, Kunstverein Landshut* D, InParadiso Art Gallery* Giardini Venedig I, Awagami* Tokyo JAP, Black Church* Dublin IRL, Werkschau Kunstsymp.* Wattens, Symp. Salvesen* Tarrenz , 100 Jahre DADA Unzone*, Kiefersfelden D, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum Innsbruck A, Organisation des Buchprojekts „Der Weg ist das Ziel“ und 2016 Mailart „Let´s talk together“ begleitend zum Ersten Internationalen Kunstsymposium Wattens A. 2017, 2018, 2019 Symposium (Druckgrafik) und 2017, 2018 „Kunst im Leerstand“ Wattens. Mitglied der Berufsvereinigung bildender Künstler Österreichs und XYLON Österreich

Maria Luise Gutmann: geb. 1950 in Innsbruck, Pädag. Akademie, seit 2013 a.D., Europäische Kunstakademie Trier, 1994/95/96 bei Joe Allen, Wolf Pehlke, Andrea Stahl, Ruth Clemens, Heide Schöllhähn und Volker Altrichter. Workshop bei Edgar Holzknecht und Mauritio Bonato. 2010 bis 2015 Malwochen mit Thomas Riess in Wildermieming, 2018 Drucksymposium Wattens
Ausstellungen: verschiedene Gruppenausstellungen und Einzelausstellungen

Michael Hedwig: geb. 1957 in Lienz, 1974-80 Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien. Ab 1985 Lehrauftrag, seit 1997 Assistenzprofessor an der Akademie der bildenden Künste Wien, Leiter der Tiefdruckwerkstatt. Österreichischer Grafikpreis (1986). Theodor-Körner-Preis für „Über-Körper, 12 Radierungen“ (2002). Zahlreiche Einzelausstellungen, Ausstellungsbeteiligungen in Europa, Türkei, U.S.A., Japan und Teilnahmen an internationalen Kunstmessen, Biennalen und Triennalen. Zahlreiche Druckgrafik - Editionen in Zusammenarbeit mit Verlagen und Druckwerkstätten. Projekte im öffentlichen und kirchlichen Raum: „Österliches Hochaltarbild“, Pfarrkirche Vill/Tirol (jährlich von Ostern bis Pfingsten seit 2002) „Bewegungen der Seele“ permanente Gemäldeinstallation, U3-Stubentor Wien (seit 2005). Fastentuch (11x7m), Dom zu St.Jakob Innsbruck (2010 und 2011), Michaelerkirche Wien (2020)

Helga Hofer: aufgewachsen in Wien, schon früh mit Bleistift und Tusche kreativ tätig. Abendstudium an der Wiener Kunstschule. Zeichnen, Emaillieren und Aufbaukeramik waren die bevorzugten Studien in den Jahren von 1962 bis 1964. 1964 Übersiedlung nach Tirol, VHS-Kurse bei Prof. Siegfried Parth. Kunstgeschichte-Studium, Magistertitel 1993. Seit 2001 Weiterbildung bei Mag. Michael Schneider, Landeck-Wien. Seit 2005 Mitglied bei XYLON und damit verbunden die Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland, z.B. im April 2018 im XYLON-Pavillon bei der Biennale in Venedig.

Laura Manfredi: geb. 1977, Mailand/ Innsbruck, Kunstakademie Brera/ Mailand und hat dort Radierung und Druckkunst unterrichtet. Ihre Arbeit umfasst Druckgrafik, Bilder und Installationen. Sie hat als Bühnenbildnerin zusammen mit der UBU - Preisträgerin, Theater - Schauspielerin und Regisseurin Francesca Mazza gearbeitet sowie als Bühnenbildner - Assistentin für die Tiroler Volksschauspiele. Seit 1997 Gruppen- und Einzelausstellungen, in Italien und Österreich, Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Lettland, Litauen, Polen, Portugal, Schweiz, Serbien, Spanien, China, Japan, Korea sowie Amerika. Preise: Primo Concorso Premio di Pittura “Emilio Rizzi”, Brescia I, Concorso Vesti un Monumento Turin I, Auslandsaufenthalte: Spanien, Österreich: St. Christoph am Arlberg, Women’s Studio Workshop, Rosendale NY/USA, 5th International Latgale Graphic Art Symposium, Mark Rothko Art Centre, Daugavpils Lettland.

Elisabeth Melkonyan: geb. in Schwaz, Studium an der Akademie der bildenden Künste und Hochschule für angewandte Kunst in Wien, Auslandsstipendium für das Royal Collage of Art in London und für die Universidad de Complutense in Madrid. Teilnahme an internationalen Wettbewerben und Symposien: u.a. in Frankreich, Slowakei, Ungarn, Tschechien, Italien, Zypern, Kroatien, Ägypten, Tunesien, Türkei, Japan, Mali, Ungarn, USA, China. Preise im In- und Ausland: u.a. Theodor Körner Preis, Bronzemedaille in Kairo, 1. Preis – internationaler Frauenwettbewerb, Kuratorentätigkeit in der Galerie Nothburga und für internationale Projekte

Elisabeth Moser: geb. 1962 in Gmunden, 1981-1988 Hochschule Mozarteum in Salzburg: Klasse Grafik und Textiles Gestalten, lebt und arbeitet seit 1988 in Innsbruck, Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl): Galerie Thomas Flora (Publikationen)/ Innsbruck, Kunstverein Salzburg, Galerie Goldener Engl/ Hall, Galerie Theodor Hörmann/Imst, Galerie Altnöder/Salzburg, Galerie Raum I/9 Wien, Augustinermuseum Rattenberg (Publikation). Preise: Österreichischer Grafikwettbewerb 1988 und 1999/ Preis des Bundesministeriums/Preis der Stadt Innsbruck für Grafik

Gabriela Nepo-Stieldorf: Nach dem Lehramt künstlerische Ausbildung an der Angewandten Kunst Budapest und Kunstuniversität Linz, 3 Landes Stipendien, artist in residencies in Italien, Ungarn, Kanada, Japan und USA, viele intern. Symposien und Ausstellungen; Dozentin an der Pädagog. Hochschule und Kulturservice Innsbruck, Gründerin und Organisatorin der Triennale IKSIT(des intern. Keramik Symposiums Innsbruck-Tirol), Kuratorin von internationalen Kunst-Projekten, Preise: Anerkennungspreis der IV. World Triennial of small Ceramics / Zagreb, Silber bei der IV.Cairo intern. Biennale for Ceramics / EG, Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich. Mitglied der IGBildende Kunst, des Künstler-Hauses Wien, sculpture network, INTAKT und IAC-ACI (intern academy of ceramic)

Matthias Pflug: geb. 1967 in Innsbruck, 1994 Lehramtsprüfung Grundschullehrer, Wien, 1994 freischaffender Künstler. Studienfahrten: Niederlande, Schweden, Island, Grönland, Schweiz, Italien, Kalifornien, Dubai. Seit 2001 Mitglied der Tiroler Künstlerschaft, lebt und arbeitet in Innsbruck. Volksschullehrer an der PVS Pädagogische Hochschule Innsbruck. Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen im In- und Ausland (Auszug): Järvsö (S), Eppan/Bozen (I), Lienz (A), Zürich (CH), Graz (A), Rom (I), Ahrntal (I), Tiroler Landesmuseum Innsbruck (A), Landesausstellung Tirol (A), Oslip (A), Prigglitz, (A), Abtei Neumünster (L). Kunstpreis der Diözese Innsbruck, Ankäufe durch Bund, Land und Stadt, Veröffentlichungen von CD und Videos

Renate Polzer: geb. 1947 in Bruck a. d. Mur. Malerei u. Radierung bei Gunter Damisch, Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg, Europäische Akademie für Bildende Kunst Trier, Diplom für Kunstgeschichte an der Karl – Franzens - Universität Graz, lebt seit 2005 in Wien. 2002 Kunstpreis Grafik der Stadt Bruck a. d. Mur, Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Österreich, Deutschland, Kroatien, Slowenien, Tschechische Republik, Polen, Italien, Frankreich, Spanien, Japan, Korea, Argentinien, Rumänien, Kuba, Seychellen. Teilnahme und Organisation von Internationalen Maler- und Bildhauersymposien in ganz Europa, Kuba und den Seychellen. Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen sowie im öffentlichen Raum: Bundeskanzleramt Wien, Staatliche Sammlung Kozjanski Burg Podsreda Slowenien, Sammlung des Regierungspräsidums Tübingen, Communidad de Cantabria, Noja S, National Art Gallery Ministry of Arts Victoria Seychelles, Sammlung Heinrich Lenhardt Kaiserslautern D, Ambassade de France Victoria Seychelles, Museu do Douro, Douro, Portugal, Museo Arte Contemporanea Santa Severina I, Skulpturenpark Zeicani Rumänien. Mitglied der Berufsvereinigung bildender Künstler Österreichs, XYLON Österreich

Michael Schneider: geb. 1967, Angewandte Akademie Wien Prof. Melcher, Monbusho-Stipendiat an der Tokyo National University of Fine Arts and Music (Tokyo Kokuritsu Geijutsu Daigaku) bei Tetsuya Noda. Professor an der Webster University Vienna, seit 2015 Leiter der Druckgrafik - Abteilung 1 an der Tokyo University of the Arts (東京藝術大学 "Tōkyō Geijutsu Daigaku"). Seit 2005 Erweiterung der Druckgrafik in Richtung Musik und Performance. Zahlreiche Auszeichnungen/ Preise, Ausstellungen im In- und Ausland

Daphna Weinstein: geb. in Israel. MA Fine Art, Wimbledon School of Art, London College, BA (Hons) Fine Art. Chester College, Liverpool University. Preise: 2002 Research scholarship by the Arts and Humanities Board (AHRB), Education Ministry UK. 2004-5 Teacher assistant / residency, Winchester School of Art (UK). 2005 Hampshire Council art award (UK). Graz (A), Schwaz (A), München (D), Kufstein (A), Lyon (F), Bonn (D), Ptuj, Slovenia. Nappe Arsenale, Venedig (I). Ebensee, Kunsthaus Weiz (A), Munich (D), Gallery Gorš, Suetchach (A), Kunsthalle Feldbach (A). Frauen Circus meuseum Phase 03, Pavelhaus, Laafeld, Bad Radkersburg (A). Leipziger Buchmesse (D), XIII Biennale Intergraf Alpe-Adria, Centro friulano Arti Plastiche, Udine, Villa Manin (I), Moscow International Biennale for Young Art, MMOMA, Moskau (RUS). Steirischer Herbst. Participants including Shipa Gupta (IN), Donna Conlon /US and Lidwien van de Ven /NL. Steirischer Herbst, Minoriten Kultur Graz im Priesterseminar, Austria. Telling Lies, RONDO Atelier, Graz (A). Unterrichtstätigkeit: Bilding - Kunst und Architekturschule, Innsbruck. Slade School of Fine Art ; Teacher Assistant of the Summer School

Michael Ziegler: geb. 1960 in Wels/ Oberösterreich, Studium an der Hochschule Mozarteum Salzburg, lebt und arbeitet in Innsbruck, Einzel- und Gruppenausstellungen seit 1998 im In- und Ausland, Publikationen Auswahl: 2003 Zeichnungen, herausgegeben von Peter Weiermair/ Allerheiligenpresse, 2007 Öl auf Papier, Edition Galerie Thomas Flora, 2008 Fotografie, Edition Fotohof , 2012 Fotografie, Malerei, Zeichnung, Allerheiligenpresse, 2014 Filmstills, Postkartenedition, Allerheiligenpresse, 2019 Zeichnungen, Edition Galerie Th. Flora

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Anzeige
Die Gäste erwartet ein besonderes 5-Gänge-Menü.
  Aktion   3

Mitmachen & Gewinnen
"Tafeln am Hof" – Einladung für das Dinner rund ums Gemüse gewinnen

Ein Genusskonzept der besonderen Art geht in die zweite Runde. Die Agrarmarketing Tirol veranstaltet auch heuer wieder das „Tafeln am Hof“. An zwei Terminen im August und September stehen jeweils ausgewählte Produkte mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ im Zentrum eines exklusiven Dinners. Wir verlosen zwei der begehrten Einladungen! Den Anfang macht das Gemüse. Ein köstliches 5-Gänge-Menü erwartet die Gäste am 24. August 2020, ab 18.00 Uhr, mitten auf dem Gemüsefeld der Familie Giner in...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen