Partyleben
Sonnendeck-Absturz und Disco-Räumung

Feuerwehr, Rettung und Polizei musste am Sonnendeck helfend eingreifen.
2Bilder
  • Feuerwehr, Rettung und Polizei musste am Sonnendeck helfend eingreifen.
  • Foto: zeitungsfoto.at
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Das erste Wochenende nach der Öffnung der Gastronomie sorgt für einige polizeiliche Einsätze. Räumung einer Disco, Rettung einer abgestürzten Person am Sonnendeck und Kontrollen bei Lokalen. Im Mittelpunkt die Einhaltung der Corona-Regeln. Die Betroffenen zeigten sich großteils kooperativ. Aufklärungsarbeit scheint aber trotzdem mehr als nötig.

Abgestürzte Person

Am Sonntag, den 23.05.2021 gegen 00:25 stürzte eine Person rund 5 bis 6 Meter von der Inn Promenade/Sonnendeck zum Inn-Ufer ab. Mittels Drehleiter wurde die schwer Verletzte Person geborgen und anschließend mit Notarztbegleitung in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Im Einsatz waren neben der Rettung mit Notarzt auch die Berufsfeuerwehr und die Polizei.

Disco-Räumung

Aufgrund der Ankündigung eines Innsbrucker Lokals in den sozialen Medien, dass am 22.05.2021 von 18:00 bis 22:00 Uhr ein DJ auflegen werde, wurden dort um 20.55 Uhr durch mehrere Polizeistreifen Kontrollen im Zusammenhang mit den aktuell geltenden Covid-Bestimmungen vorgenommen. Dabei konnte festgestellt werden, dass im Lokal „normaler Discobetrieb“ herrschte und sich auf der Tanzfläche ca. 300 Personen befanden, Schulter an Schulter und diese, ebenso wie die Angestellten selbst, überwiegend keine Masken trugen. In Absprache mit dem Behördenjournaldienst der Landespolizeidirektion sowie dem Vertreter des Stadtmagistrats Innsbruck wurde die Veranstaltung aufgelöst. Bei der Räumung des Lokals kam es zu keinen besonderen Vorfällen. Aufgrund der großen Anzahl an Personen, welche gleichzeitig die Lokalität verließen, kam es in der Innenstadt kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen auf der vorbeiführenden Straße. Stadtauswärts fahrende Fahrzeuge mussten auf die Busspur umgeleitet werden. Die Anzahl der Personen, welche sich gleichzeitig vor dem Lokal aufhielten, wurde auf etwa 500 geschätzt. Der 26-jährige Lokalbesitzer zeigte sich zwar kooperativ, aber uneinsichtig. Er wurde nach den Covid-Bestimmungen angezeigt.

Polizei kontrollierte nicht nur die Corona-Regeln sondern entschärfte die gefährliche Verkehrssituation.
  • Polizei kontrollierte nicht nur die Corona-Regeln sondern entschärfte die gefährliche Verkehrssituation.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Kontrollen

Verstärkt war die Exekutive im Kontrolleinsatz. In der Höttinger-Gasse kam es durch den Gästeansturm auch zu gefährlichen Situationen mit dem Verkehr. Die Betroffenen zeigten sich großteils kooperativ, die Bestimmungen der Corona-Regeln wurden jedoch immer wieder gebrochen. Aufklärungsarbeit scheint hier angebracht.

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

Feuerwehr, Rettung und Polizei musste am Sonnendeck helfend eingreifen.
Polizei kontrollierte nicht nur die Corona-Regeln sondern entschärfte die gefährliche Verkehrssituation.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen