Gefahr noch nicht gebannt
Sprengungen möglich, 150 cm bis Montag

Entlang der Höhenstraße musste die Feuerwehr bereits gestern erste Bäume umschneiden. Die Schneelast dürfte sich bis Montag noch deutlich erhöhen.
2Bilder
  • Entlang der Höhenstraße musste die Feuerwehr bereits gestern erste Bäume umschneiden. Die Schneelast dürfte sich bis Montag noch deutlich erhöhen.
  • Foto: zeitungsfoto.at
  • hochgeladen von Stephan Gstraunthaler

Erste Sprengungen brachten nur mäßigen Erfolg. Bis Montag ist mit weiteren 1,5 Metern Schnee zu rechnen. In tieferen Lagen verschärft der Regen die Situation.

Heute Samstag ergibt sich für die Einsatzkräfte rund um Innsbruck ein neues Lagebild, wie Elmar Rizzoli, Sicherheitschef des Stadtmagistrates erläutert: "In der Nacht ist sind etwa 30 Zentimeter Neuschnee hinzu gekommen. Die Schneedecke hat sich aber gut verfestigt", so Rizzoli.

Erste Sprengungen
Daraus folgt, dass heute erstmals auch Lawinensprengungen im Bereich der Nordkette möglich waren. "Der Erfolg war aber nur mäßig. Es ist relativ wenig Material abgegangen", so Rizzoli. Dazu kommt, dass die Prognosen für die nächsten Tagde nicht die Besten sind.

Weitere Schneemassen
Bis Montag früh sind weitere Neuschneemengen zu erwarten. Nach Vorhersagen ist mit weiteren eineinhalb Metern Schnee zu rechnen, was die Situation weiter verschärfen dürfte. Alle bisherigen Warnungen und Sperren bleiben daher aufrecht.

Gefahr auch im Wald
Mehr noch: Rizzoli warnt eindringlich, den Naturraum derzeit vorsorglich zu meiden - auch Waldgebiete: "Wir haben es derzeit mit sehr feuchtem Schnee zu tun, der regelrecht auf den Bäumen pickt. Für manche Bäume ist diese Schneelast bereits zu viel." Die Einsatzkräfte seine bereits dabei, einzelne Bäume umzuschneiden.

Leichter Regen verschärft Lage
Hinzu kommt, dass am Sonntag die Schneefallgrenze bis über die Hungerburg ansteigen dürfte. Das bedeutet, dass unterhalb mit Regen zu rechnen ist. "Dieser Regen wird aber nicht stark genug sein, um den Schnee von den Bäumen zu waschen. Eher ist damit zu rechnen, dass das zusätzliche Wasser das Gewicht noch deutlich erhöht."

Stadt warnt: "In den Häusern bleiben!"

Entlang der Höhenstraße musste die Feuerwehr bereits gestern erste Bäume umschneiden. Die Schneelast dürfte sich bis Montag noch deutlich erhöhen.
Am Sonntag ist mit "leichtem Regen" bis zur Hungerburg zu rechnen. Dies könnte für etliche Bäume zu viel werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen