Skatehalle am WUB-Areal
Stunt-Scooter sind ausgesperrt

Die zahlenmäßig kleine, aber engagierte Scooter-Szene muss sich mit Randzeiten in der Skaterhalle begnügen.
2Bilder
  • Die zahlenmäßig kleine, aber engagierte Scooter-Szene muss sich mit Randzeiten in der Skaterhalle begnügen.
  • hochgeladen von Stephan Gstraunthaler

Die Scooter-Szene in Innsbruck ist sauer. Nur zwei mal zwei Stunden dürfen sie trainieren.

"Wer Schule hat oder arbeiten muss, hat einfach Pech", bringen es die zehn Jungs auf den Punkt. Die jungen Sportler sind Stunt-Scooter-Rider und würden gerne öfter in der Skate Halle am ehemaligen WUB-Areal trainieren. Doch tatsächlich werden ihnen nur zwei mal zwei Stunden pro Woche zuerkannt – montags und donnerstags, jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr. Der Rest der Betriebszeiten ist für die Skater- und BMX-Szene reserviert.

60 Euro im Monat

Viele der Burschen sind zu diesen Zeiten aber beruflich (Schule oder Lehre) verhindert und können die Trendsporthalle daher gar nicht nutzen. Um dennoch zumindest einmal im Monat ordentlich trainieren und neue Stunts einüben zu können, nehmen die Jungs große Mühen in Kauf – finanziell wie zeitlich. Etwa einmal im Monat fahren sie gemeinsam nach Linz (hin und retour rund 60 Euro), um in der dortigen Scooter-Halle fahren zu können. Denn selbst beim Jugendzentrum Tivoli, das im Außenbereich auch Trainingsinfrastruktur hätte, sind die jungen Leute mit ihren Sportgeräten unerwünscht.

Voll ausgelastet

Sport-StRin Elli Mayr argumentiert, dass bereits die Zwei-mal-zwei-Stunden-Regelung ein Entgegenkommen an die Scooter-Szene darstelle: "Die Skatehalle ist für Skater und BMX-Fahrer konzipiert und platzt bereits aus allen Nähten." Ein "Nebeneinander" der Sportler sei aufgrund der unterschiedlichen Fahrgeschwindigkeiten nicht möglich.

Die zahlenmäßig kleine, aber engagierte Scooter-Szene muss sich mit Randzeiten in der Skaterhalle begnügen.
Nur montags und donnerstags dürfen sie die Halle für zwei Stunden benutzen. Den Rest der Zeit heißt es "draußenbleiben".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen