Sauberes Innsbruck
Top und Flop, der Lokalaugenschein

Müllberger am Bergiselweg und in der Sillschlucht verärgern.
9Bilder
  • Müllberger am Bergiselweg und in der Sillschlucht verärgern.
  • Foto: zvg
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Ein sauberes Innsbruck liegt vielen am Herzen. Nicht nur die städtischen Reinigungsbrigarden, sondern auch jeder einzelnen kann, soll, darf dazu beitragen. Ein Lokalaugenschein. Und ein "Saubär" ist nicht nur das unkastrierte, für die Zucht bestimmte, männliche Hausschwein.

Lob für die Reinigung beim Sonnendeck.

Sonnendeck

"Ein herzliches Dankeschön an die stillen Helferlein am Innsbrucker Sonnendeck, welche jeden Tag in den frühen Morgenstunden bzw. am späten Abend den Müll der dort Sonnenhungrigen entsorgen. Ich gehe jeden Tag um 06.30 Uhr am Innufer / Innrain 52 entlang und es ist wirklich ein großes Dankeschön den Entsorgern auszusprechen. Der Müll ist in den Säcken, die Gehwege sind wirklich „Besenrein“ und es ist wieder ein Genuss, diesen Weg zu gehen. Leider kann ich am Abend diese Runde nicht mehr machen, da man hier vor lauter Gedränge durch die trinkfreudigen Studios etc. nicht mehr an der Innpromenade gehen kann. Das ist sehr schade, aber es gibt ja auch noch die Straße bzw. den Radweg, da fühlt man sich wesentlich „sicherer“ als an der Promenade", schreibt eine Stadtblatt-Leserin der Redaktion.

Sauberes Innsbruck Lokalaugenschein: Sonnedeck
  • Sauberes Innsbruck Lokalaugenschein: Sonnedeck
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Sillschlucht

Rund um die Sillschlucht zeigt sich das saubere Innsbruck von seiner schlechten Seite. "Anscheinend ist die Grill- und Sauf-Saison in der Sillschlucht eröffnet. Nehmt euren Dreck gefälligst wieder mit nach Hause", appelliert ein Stadtblatt-Leser.

Sauberes Innsbruck Lokalaugenschein: Sillschlucht/Bergisel
  • Sauberes Innsbruck Lokalaugenschein: Sillschlucht/Bergisel
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Promenade

Die Müllentsorgung an den Promenaden, wie der Hans-Flöckinger-Promenade, ist ebenfalls Thema. Gewünscht werden entweder größere Container oder die Entleerung öfters durchzuführen. "Sind wir schon froh, wenn die Leute den Müll bei den Mülleimern ablegen und nicht im Partygelände liegen lassen. Also bitte mehr Anstrengungen das Grüne Innsbruck zu wahren."

Sauberes Innsbruck Lokalaugenschein: Müllabholung auch am Wochenende gewünscht, dürfte aber nicht nur Partymüll sein.
  • Sauberes Innsbruck Lokalaugenschein: Müllabholung auch am Wochenende gewünscht, dürfte aber nicht nur Partymüll sein.
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Spielplätze

Auch bei den Spielplätzen steht das Thema Sauberkeit im Mittelpunkt. Ein schlechtes Beispiel dafür gibt es dabei vom Waldspielplatz "Grüner Boden."

Sauberes Innsbruck Lokalaugenschein: schlechtes Beispiel beim Spielplatz Grüner Boden
  • Sauberes Innsbruck Lokalaugenschein: schlechtes Beispiel beim Spielplatz Grüner Boden
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Nicht nur Partymüll

Wie die Reaktion der Stadt zeigt, handelt es sich nicht nur um Partymüll: ""ie man aus dem Foto erkennen kann, ist auch sehr viel Hausmüll vorhanden der unerlaubterweise zu den Mülleimern gebracht wird, und sie können versichert sein, dass wir uns anstrengen. Das Verhalten einiger Bewohner lässt jedoch sehr zum Wünschen übrig! Der zuständige Straßenmeister wurde informiert um den Zustand zu verbessern."

Sauberes Innsbruck Lokalaugenschein: eine Sammelstelle ist kein großer Müllplatz.
  • Sauberes Innsbruck Lokalaugenschein: eine Sammelstelle ist kein großer Müllplatz.
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Wer wagt einen Sprung in den Wildsee?
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Juli
Wir suchen eure schönsten Bilder zum Thema "Kühles Nass"

TIROL. Der Sommer zieht endlich ins Land! Und hoffentlich bald auch auf unsere Facebookseite. Für unsere Titelfoto-Challenge im Juli haben wir uns nämlich ein sommerliches Thema überlegt und zwar: "Kühles Nass" ganz nach dem Motto "Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr!" Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen