Die Tiroler Rechtsanwälte
Über Umkleidezeiten und Arbeitsunfälle

RA Dr. Edgar Pinzger aus Landeck informiert über das Arbeitsrecht.
2Bilder
  • RA Dr. Edgar Pinzger aus Landeck informiert über das Arbeitsrecht.
  • Foto: Pinzger
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Im beruflichen Alltag tauchen oft Fragen auf, die eine klare Stellungnahme erfordern. Die Tiroler Rechtsanwälte stehen bei Fragen rund um das Arbeits- und Sozialrecht hilfreich zur Seite.

Rechtsanwalt
Dr. Edgar Pinzger, Experte auf dem Gebiet gibt Auskunft:


Umkleidezeiten und Trageverbot

Umkleidezeiten in Krankenanstalten sind Arbeitszeit. Gleiches gilt für Wegzeiten von Wäscheaus- und -rückgabestellen bis zum eigentlichen Tätigkeitsbereich in Krankenanstalten oder für Wegzeiten vom Umkleidebereich dorthin und zurück (Stichwort: Sogenannte „Zentralgarderoben“). Unlängst wurde das nun auch höchstgerichtlich klargestellt für einen Landeskliniken-Betreiber mit Tragepflicht von Dienst- und Schutzkleidung sowie Trageverbot außerhalb des Krankenhausareals. Diese Regel gilt übrigens auch in anderen Betrieben, wenn Dienstkleidung getragen werden muss und vom Dienstnehmer nicht nach Hause mitgenommen werden darf.

Arbeits- und Wegeunfälle

Kein Arbeitsunfall ist eine Verletzung während des Harnlassens auf dem Nachhauseweg (in einem Wald neben der Straße), also bei einer kurzen Pinkelpause. Damit steht auch keine Versehrtenrente zu, der sonst für sogenannte Wegunfälle geltende gesetzliche Unfallversicherungsschutz fällt weg. Im höchstgerichtlich entschiedenen Fall hielt ein Lehrer einer Polizeischule nach Dienstende seinen PKW auf dem Weg zu seinem Wohnhaus an, stieg aus und pinkelte etwa 2 bis 3 m vom Weg entfernt ins Gebüsch. Dabei verletzte ein Ast ein Auge bleibend. Gesetzlichen Unfallversicherungsschutz gibt es regelmäßig nur für den mit dem Dienst zusammenhängenden direkten Weg zur oder von der Dienststätte. Unterbrechungen dieses Weges aus privaten, persönlichen Gründen wie etwa Essen und Trinken, Einkauf von Lebensmitteln, Körperpflege, Schlafen sowie eben auch die Verrichtung der Notdurft, sind grundsätzlich nicht mehr geschützt.

Wie so oft entscheidet auch in solchen Fällen immer der Einzelfall. Lassen Sie sich bei Bedarf rechtzeitig informieren und helfen. Anwaltlich kompetente Beratung und Hilfe schadet nie!

Was tun, wenn man im Urlaub gekündigt wird?

Die Tiroler Rechtsanwälte – erste Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger

Mehr zum Thema:
(K)ein Recht am eigenen Bild?
Was tun, wenn's mal kracht?
Richtiges Verhalten nach einem Unfall

RA Dr. Edgar Pinzger aus Landeck informiert über das Arbeitsrecht.
RA Dr. Edgar Pinzger aus Landeck informiert über das Arbeitsrecht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen