17. Innsbruck Nature Film Festival war ein voller Erfolg
Und die Gewinner sind ...

Insgesamt wurden heuer über 400 Filmprojekte aus 85 Ländern zum 17. Innsbruck Nature Film Festival eingereicht.
  • Insgesamt wurden heuer über 400 Filmprojekte aus 85 Ländern zum 17. Innsbruck Nature Film Festival eingereicht.
  • Foto: Foto: Thomas Steinlechner
  • hochgeladen von Tamara Kainz

Das 17. Innsbruck Nature Film Festival endete vor Kurzem nach drei vielfältigen Festivaltagen mit der festlichen Preisverleihung im Plenarsaal der Stadt Innsbruck. Die Veranstaltung präsentierte sich einmal mehr als internationales Parkett mit Filmemachern, die aus Deutschland, Ungarn, Irland, den Niederlanden, Australien und den USA angereist waren. Außerhalb der bis zum letzten Platz gefüllten Kinosäle wurde den Besuchern beim umrahmenden ersten Innsbruck Nature Festival ein abwechslungsreiches Programm geboten, das es ermöglichste, Natur und Umwelt live und hautnah zu erleben und zu bestaunen. Die spannenden Exkursionen, die interessanten wissenschaftlichen Vorträge, sowie der genussreiche Markt in der Innsbrucker Altstadt etwa, erfreuten sich regen Zulaufs. Den vielen Anmeldungen für den Besuch des Botanischen Gartens bei Nacht und der Beobachtung der Fische flussaufwärts in der Sillschlucht konnte gar nicht genüge getan werden, während die Führung „Innsbruck wie noch nie“ Einheimische wie Gäste gleichermaßen bezauberte.

Die Sieger

Insgesamt wurden heuer über 400 Filmprojekte aus 85 Ländern zum 17. Innsbruck Nature Film Festival eingereicht. Die 50 besten davon liefen vor Kurzem im Leo-Kino vor vollbesetzten Sälen. Und das sind die Gewinner:
In der Kategorie Naturdokumentationen ging der große Preis der Stadt Innsbruck an den Streifen "White Wolves – Ghosts of the Arctic" von Oliver Goetzl (D). Als beste Umweltdokumentation wurde "Silver Branch" von Katrina Costello (IRL) ausgezeichnet. Etliche weitere Filme wurden außerdem mit Anerkennungspreisen gewürdigt – mehr Informationen dazu sowie zu allen Filmen und Filmemachern finden Sie auf www.inff.eu

Autor:

Tamara Kainz aus Stubai-Wipptal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.