Polizeimeldung
Warnmitteilung des Stadtpolizeikommandos

Besonders trickreiche TelefonbetrügerInnen am Werk, die Polizei warnt.

INNSBRUCK. Zurzeit werden mehrere PensionistInnen von unbekannten TäterInnen angerufen. Diese geben sich als PolizistInnen oder KriminalbeamtInnen aus und lügen den PensionistInnen was vor: Ein schwerer Verkehrsunfall eines nahen Angehörigen hätte sich ereignet, die Haftpflichtversicherung sei abgelaufen, die Angehörigen befänden sich in Haft – und dann fordern die TäterInnen die PensionistInnen auf, Ihnen eine große Geldsumme zu geben als angebliche Kaution. Besonders perfide: Zur Untermauerung ihrer „Geschichte“ sind teilweise während des Telefongespräches im Hintergrund weinerliche Frauenstimmen, bei denen es sich angeblich um die „inhaftierte Angehörige“ handeln soll, zu hören.

Warnung

Seitens der Landespolizeidirektion Tirol / SPK Innsbruck Kriminalreferat wird dringend zu erhöhter Aufmerksamkeit und Vorsicht geraten. Durch psychologisches und rhetorisches Geschick werden den Telefonpartnern persönliche Daten entlockt und so ein anscheinendes Naheverhältnis vorgetäuscht. Es wird eindringlich davon abgeraten, in solchen telefonisch eingefädelten angeblichen "Notfällen" durch Übergabe von Bargeld Hilfe zu leisten. In gleichgelagerten Fällen wird empfohlen, die angeblichen "Verwandten/Bekannten" genauestens zu befragen und zu überprüfen, insbesondere sie Details beantworten zu lassen, die wirklich nur der tatsächliche Verwandte/Bekannte wissen kann. Bei Zweifeln ist keinerlei Hilfe zu gewähren und unverzüglich Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Zweckdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektionen des Stadtpolizeikommandos Innsbruck (Tel.: 059133-75-3333) erbeten.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen