Schutzmaßnahmen
Wer einen Pass will, braucht einen Termin

Für die Beantragung eines neuen Reisepasses muss man nun einen Termin vereinbaren
  • Für die Beantragung eines neuen Reisepasses muss man nun einen Termin vereinbaren
  • Foto: Land Tirol/Sax
  • hochgeladen von Nadine Isser

Weitere Schutzmaßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Pässe können ab 21. September nur noch nach Terminvereinbarung beantragt werden.

INNSBRUCK. Wer einen neuen Pass beantragen will, muss sich vorher einen Termin ausmachen. So will das Magistrat eine weitere Maßnahme setzen, um das Covid-19-Virus einzudämmen. Für eine Terminvereinbarung steht die Telefonnummer +43 512 5360 1217 zur Verfügung oder die E-Mail-Adresse post.passwesen@innsbruck.gv.at.

„Online ist die Beantragung von Pässen leider nicht möglich, dazu ist ein persönliches Erscheinen unumgänglich“, erklärt Amtsvorstand Markus Troger. Auch für Anliegen das Meldewesen betreffend, können unter denselben Kontaktdaten Termine vereinbart werden.

„Wir nehmen die Sorgfaltspflicht gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den Schutz der Innsbruckerinnen und Innsbrucker sehr ernst. Jene, die täglich mit Bürgerinnen und Bürgern Kontakt haben, müssen besonders geschützt werden“, erklären Bürgermeister Georg Willi und Vizebürgermeister Johannes Anzengruber.

Digitale Behördengänge und Terminvereinbarungen

Um Behördengänge zu reduzieren, stehen verstärkt die Online-Leistungen des Stadtmagistrats unter www.innsbruck.gv.at sowie die Nutzung der Handy-Signatur als rechtsgültige elektronische Unterschrift zur Verfügung. Auskünfte zu Terminen in den Dienststellen erhalten Sie zudem via E-Mail unter kontakt@innsbruck.gv.at oder telefonisch unter der Nummer +43 512 5360-0.

Nach wie vor gilt in allen Dienststellen des Innsbrucker Stadtmagistrates sowie in den Aufzügen im Rathaus das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Darüber hinaus erfolgt weiterhin eine verstärkte Reinigung des Amtsgebäudes. Die Wartebereiche werden regelmäßig desinfiziert und auch die Handdesinfektionsspender werden regelmäßig überprüft und nachgefüllt.

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen