Igls
Willi wundert sich über Streit um Igler Projekte

Bürgermeister Georg Willi zeigt sich über Streit um Igler Projetke verwundert.
  • Bürgermeister Georg Willi zeigt sich über Streit um Igler Projetke verwundert.
  • Foto: Stadtblatt
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Zwischen Igls und Stadt Innsbruck hängt der Haussegen ein wenig schief. Von Igler Seite meint man: Zahlreiche Projekte wären versprochen worden, die Umsetzung scheint aber in weiter Ferne. Hier der Stadtblatt-Bericht zum Nachlesen. Bürgermeister Georg Willi nimmt dazu Stellung.

Willi wundert sich

„Langsam frage ich mich, ob Vizebürgermeister Anzengruber zu den Entscheidungen steht, die wir in der Koalition getroffen haben. Dort wurde vereinbart, dass wir kein Geld mehr in die Hand nehmen, um die alte Eislaufplatz-Infrastruktur wieder auf Vordermann zu bringen, sondern einen 26x40m großen kombinierten Platz für Beachvolleyball im Sommer und Eislaufplatz im Winter machen. Und zwar im Rahmen der Errichtung des Sportbereiches Zimmerwiese“, stellt Bürgermeister Georg Willi klar. „Wir haben das Projekt auf die Liste gesetzt, für die wir uns eine Investitionsförderung durch das Land Tirol erhoffen. Wenn für Anzengruber das Anliegen der Igler*innen aber besonders eilig ist, kann ich gerne bei seiner langen Projektliste für die Feuerwehr einige Projekte zurückstellen, damit die Wünsche schneller erfüllt werden können“, bietet Willi einen Ausweg an.

Wichtige Projekte

Über Stadtrat Rudi Federspiel wundert sich der grüne Innsbrucker Bürgermeister sehr. „Bei ihm scheint noch nicht angekommen zu sein, dass das betreute Wohnen am Widumplatz nicht nur eine wertvolle Infrastruktur für die Igler Bevölkerung ist. Es ist schon gar kein Betonklotz, sondern wird in Hybrid-Holzbauweise ausgeführt. Dass sich die Freiheitlichen laufend gegen Projekte des leistbaren Wohnens stellen, ist bekannt.“ So sei es keine Überraschung, dass die FP das Projekt Am Bichl 3 nicht haben wolle. „Ich freue mich jedenfalls, dass wir kurz vor der Realisierung von zwei wichtigen Projekten für Igls stehen. Wenn alles fertig ist, wird vielleicht auch Rudi Federspiel erkennen, dass das ganze gut für Igls ist.“

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen