Westbahnhof
ZIMA-Wohnbau steht in der Kritik

Die Baulücke am Westbahnhof aus der Vogelperspektive. Monatelang wird jetzt nichts geschehen.
  • Die Baulücke am Westbahnhof aus der Vogelperspektive. Monatelang wird jetzt nichts geschehen.
  • Foto: ZIMA
  • hochgeladen von Agnes Czingulszki (acz)

Dem Beschluss des Gemeinderates stimmte die SPÖ nicht zu.

INNSBRUCK. Das ZIMA-Projekt "Stadt Carré" am Westbahnhof schlägt seit Jahren Wellen: Erst wollten die BewohnerInnen der ehemaligen ÖBB-Wohnungen bleiben, dann konnten sich die Stadt und das Vorarlberger Unternehmen, das den Wohnblock gekauft hat, nicht einigen. Mit dem Regierungswechsel haben sich auch die Rahmenbedingungen geändert – von ZIMA hätte die Stadt plötzlich mehr öffentlichen Mehrwert, als ursprünglich vereinbart, verlangt. Die Gesprächsbasis hat sich verhärtet und man ist jahrelang nicht auf einen grünen Zweig gekommen.

Projektvorstellung für 2020 geplant

Nun hat der Stadtsenat den Bebauungsplan angenommen, mit den Gegenstimmen der SPÖ, die den öffentlichen Mehrwert des Bauprojektes zu gering einschätzten. Benny Plach, SPÖ-Bezirksparteivorstand, kritisiert die Vorgangsweise der Koalitionspartner: "40 Studierendenzimmer stehen hier über 200 freifinanzierten Wohnungen gegenüber. Das ist zu wenig öffentlicher Mehrwert." Aus dem Büro des Bürgermeisters argumentiert man, dass es sich um eine spezifische Situation handelt und auf Grund der Vorgeschichte wenig Spielraum möglich ist. Neben den geplanten Studierendenzimmern ist die Durchgängigkeit des Wohnblockes ebenfalls als öffentlicher Mehrwert zu sehen, so die Meinung des Bürgermeisters. Die ZIMA selbst wollte den Fall auf Anfrage nicht kommentieren. Die Vorstellung des konkreten Bauprojektes ist für Frühjahr 2020 geplant.

Autor:

Agnes Czingulszki (acz) aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.