180-Euro-Semesterticket: Langjährige Forderung umgesetzt

JVP gratuliert ÖH-Innsbruck zum Erfolg. 80,- Euro IVB-Ticket aber nach wie vor auf der To-do-Liste der grünen Vizebürgermeisterin Sonja Pitscheider.

„Ab 1. September ist es nun so weit, Studierende können um 180,- Euro pro Semester in ganz Tirol den öffentlichen Verkehr nutzen“, freut sich JVP-Landesobmann Dominik Schrott über diesen Etappensieg und gratuliert der ÖH-Innsbruck unter dem Vorsitzenden Dominik Berger zum Erfolg. Für Schrott ist klar: „Jetzt ist die grüne Vizebürgermeisterin Sonja Pitscheider in Innsbruck am Zug endlich auch die langjährige Forderung nach einem 80,- Euro IVB-Semesterticket für Studierende umzusetzen.“ Derzeit müssen Studierende allein für den IVB-Stadtverkehr 129,50 Euro pro Semester berappen.

Mit der VVT-Tarifreform ist der Landesregierung unter Landeshauptmann Günther Platter ein weiterer Meilenstein für flexible und leistbare öffentliche Mobilität gelungen. „Die neuen Tarife attraktivieren den ländlichen Raum und leisten einen Beitrag gegen die Abwanderung von jungen Menschen. In der Praxis wird damit auch die Wohnsituation in der Landeshauptstadt entlastet“, so Schrott.

Konkret bringt die VVT-Tarifreform folgende Vorteile für Studierende: Für 180,- Euro im Semester kann in ganz Tirol der öffentliche Verkehr genützt werden. Aufs Jahr gerechnet kostet das Ticket somit 360,- Euro. Ein Student aus einer Umlandgemeinde, der ansonsten für ein Regioticket 380,- Euro bezahlen müsste, spart sich nun 20,- Euro und kann darüber hinaus in ganz Tirol damit fahren. Ein im ganzen Land gültiges Tirol-Ticket wird für Studierende um 130,- Euro pro Jahr günstiger. Wer bis jetzt lediglich das IVB-Semesterticket nutzte kann nun optional für ca. 50,- Euro mehr pro Semester in ganz Tirol öffentlich fahren. „Handlungsbedarf besteht aber immer noch beim reinen IVB-Semesterticket. Dort ändert sich seit Jahren nichts. Wir fordern die für den Verkehr zuständige Vizebürgermeisterin Sonja Pitscheider dringend auf, auch in Innsbruck die Zeichen der Zeit für günstigen öffentlichen Nahverkehr für Studierende zu erkennen und der langjährigen Forderung der ÖH-Innsbruck nach einem leistbaren 80,- Euro IVB-Semesterticket endlich nachzukommen“, erwartet sich auch der Innsbrucker JVP-Obmann Dominik Berloffa bei den Stadtgrünen endlich Taten statt Worte.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen