Aktuelle Regierungssitzung: Mobilität, Sport und Pflege

Die nächste Etappe des Öffi-Ausbaus ist zwischen dem Olympischen Dorf und Rum. Dazu stellt das Land 14,66 Millionen Euro zur Verfügung. (Symbolbild)
  • Die nächste Etappe des Öffi-Ausbaus ist zwischen dem Olympischen Dorf und Rum. Dazu stellt das Land 14,66 Millionen Euro zur Verfügung. (Symbolbild)
  • Foto: pixabay.com
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Es wäre wieder ein weiterer Schritt hin zum Klimaschutz, so die Landesregierung. Mit dem Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs im Zentralraum Innsbruck, wird ein Grundsatzbeschluss der Tiroler Landesregierung aus dem Jahr 2007 ausgeführt. In der aktuellen Regierungssitzung wurden für die nächste Etappe zwischen dem Olympischen Dorf und Rum 14,66 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, wie Verkehrsreferentin LHStvin Ingrid Felipe erläutert. 
Da die Straßen an besagten Stellen aufgerissen werden müssen, werden im Zuge dessen auch gleich Bauarbeiten erledigt, die die Kanalisation betreffen: Die noch aus den 1960er stammenden Rohre werden verlegt und komplett erneuert. 

Zentrum für Tirols Footballer

Nicht mehr nur eine Trend-Sportart sondern zu einer beliebten und ernstzunehmenden Freizeitgestaltung, hat sich der amerikanische Football und das Cheerleading entwickelt. Passend wird nun in der Nähe zum Innsbrucker Tivoli ein Football-Zentrum, für Tirols Footballer und Cheerleader geschaffen. 
Von der Tiroler Landesregierung stehen für den Bau 3,15 Millionen Euro zur Verfügung. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 7,3 Millionen Euro, die noch weiter durch die Stadt Innsbruck und den Bund gestemmt werden. 

Kosten bei Pflegeausbildung werden übernommen

Für eine bessere Pflege in Tirol und bessere Rahmenbedingungen der Pflegerinnen und Pfleger und das schon von Anfang an, sollen die Kosten der Heimhilfeausbildung sowie des Semesterbeitrages für SchülerInnen der Schule für Sozialbetreuungsberufe (SOB) übernommen werden. Zudem wird die Pflegestiftung Tirol mit rund 360.000 Euro durch das Land Tirol unterstützt, erläutert Gesundheits- und Pflegelandesrat Tilg.

Umbau BH Schwaz

Zudem wurde in der aktuellen Regierungssitzung der Beginn des Umbaus der BH Schwaz besprochen. Nachdem im vergangenen Jahr der Architekturwettbewerb durchgeführt wurde, konnte dieses Jahr die Bauplanung abgeschlossen werden. Im Jahr 2020 rechnet man mit der Fertigstellung. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Regierungssitzung: Ausbau der Pflege zu Hause

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen