Blockabfertigung führte zu kilometerlangem Stau in Bayern

Günther Platter zur Blockabfertigung am 26. April: "Aufgrund des extrem hohen Verkehrsaufkommens im Land wurden zwischenzeitlich auch nur 250 Lkw durchgelassen – dadurch konnte in Tirol ein totaler Verkehrskollaps bis in die Nachmittagsstunden hinein vermieden werden“
  • Günther Platter zur Blockabfertigung am 26. April: "Aufgrund des extrem hohen Verkehrsaufkommens im Land wurden zwischenzeitlich auch nur 250 Lkw durchgelassen – dadurch konnte in Tirol ein totaler Verkehrskollaps bis in die Nachmittagsstunden hinein vermieden werden“
  • Foto: Gunther Sternagl - Symbolbild
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Am 26. April kam es beim Grenzübergang Kufstein zur Blockabfertigung. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens wurden zeitweise nur 250 LKWs pro Stunde - anstelle von ursprünglich geplanten 300 - über die Grenze gelassen. Die nächsten Blockabfertigungstermine sind am 30. April und 2. Mai.

Trotz Blockabfertigung Staubbildung im Inntalkorridor

Aufgrund eines Feiertags kam es dort zu einem LKW-Fahrverbot. Dies hatte zur Folge, dass in Tirol am 26. April der LKW-Verkehr nur dosiert die Grenze passieren konnte. „Aufgrund des extrem hohen Verkehrsaufkommens im Land wurden zwischenzeitlich auch nur 250 Lkw durchgelassen – dadurch konnte in Tirol ein totaler Verkehrskollaps bis in die Nachmittagsstunden hinein vermieden werden“, so Landeshauptmann Günther Platter. Trotz der Blockabfertigung kam es immer wieder zu Staubbildungen im Inntal.

Rund 65 km Stau in Bayern

Die Blockabfertigung an der Bayrisch-Tiroler-Grenze führte in Bayern zu einem Rückstau von rund 65 Kilometern. Dies führte in Spitzenzeiten zu einem „Stop and Go“ auf bayerischer Seite bis zum Kreuz Inntaldreieck. „Der heutige Tag hat gezeigt, wie wichtig die Blockabfertigung für die Versorgungs- und Verkehrssicherheit an solch extrem belasteten Verkehrstagen in Tirol ist. Trotz heftigen Widerstands durch Bayern werden wir weiterhin an dieser Maßnahme festhalten", so Günther Platter. Dies sei vor allem in Hinblick auf stetig steigende Transitzahlen notwendig: "So gab es von Jänner bis März bereits eine 13-prozentige Steigerung des Lkw-Verkehrs.“ Die Blockabfertigung würde einerseits der Luftbelastung entgegenwirken. Andererseits sei dies eine Maßnahme, europaweit auf die Problematik in Tirol aufmerksam zu machen.

Kommende Termine für die Blockabfertigung

Am 30. April und am 2. Mai. kommt es wieder zu einer Dosierung beim Grenzübergang bei Kufstein. Die Kontrollmaßnahmen beginnen um 5 Uhr in der Früh und werden je nach Bedarf durch die Exekutive umgesetzt. Dadurch soll die Verkehrs- und Versorgungssicherheit bestmöglich gewährleistet werden.
Weitere Termine für die Blockabfertigung: An diesen 25 Tagen gibt es in Tirol fix eine Blockabfertigung

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.