Firmennamen auf FPÖ-Wahlplakaten - nicht jedes Unternehmen will das

Markus Abwerzger kündigt an, dass an Plakatstandorten, welche von den Firmeneigentümern nicht gut geheißen werden, der Firmenname überklebt wird.
  • Markus Abwerzger kündigt an, dass an Plakatstandorten, welche von den Firmeneigentümern nicht gut geheißen werden, der Firmenname überklebt wird.
  • Foto: Baumgartl
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Die Tiroler FPÖ versah 19 Wahlplakate mit den Namen von Unternehmen. Die FPÖ bedankte sich auf den Plakaten für den Einsatz der MitarbeiterInnen. Aber nicht alle Unternehmen wollen auf FPÖ-Wahlplakaten stehen.

Firmennamen werden überklebt

Bisher haben sich drei Unternehmen darüber beschwert, dass ihr Name auf FPÖ-Plakaten abgedruckt wurden. Aus diesem Grunde werde, die FPÖ Tirol, die Firmennamen überkleben, so Markus Abwerzger, FPÖ-Landesparteiobmann: „Auch wenn rechtlich absolut kein Problem besteht, da wir ja weder Firmenlogo noch sonst was verwenden, werden wir dort den Firmennamen  überkleben". Er wolle keine Streitereien, denn die FPÖ sei auf Seiten der Unternehmer und der Erwerbstätigen.

Weitere Themen

Weitere Nachrichten aus Tirol gibt es hier: Nachrichten aus Tirol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen