Hohe Akzeptanz des elektronischen Flächenwidmungsplans

LR Johannes Tratter5a_Foto Land Tirol_Tanja Cammerlander.jpg
Raumordnungs- und Gemeindelandesrat Johannes Tratter begrüßt die hohe Akzeptanz des elektronischen Flächenwidmungsplans in Tirol. Bereits 175 Tiroler Gemeinden nutzen dieses zeitgemäße Instrument
  • LR Johannes Tratter5a_Foto Land Tirol_Tanja Cammerlander.jpg
    Raumordnungs- und Gemeindelandesrat Johannes Tratter begrüßt die hohe Akzeptanz des elektronischen Flächenwidmungsplans in Tirol. Bereits 175 Tiroler Gemeinden nutzen dieses zeitgemäße Instrument
  • Foto: Land Tirol/Sax
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Seit die ersten sieben Gemeinden den elektronischen Flächenwidmungsplan 2013 veröffentlicht haben, hat sich viel getan. Genau mit erstem Mai haben bereits 175 Tiroler Gemeinden auf die digitale Version umgestellt. Geplant ist, dass mit Ende 2017 217 Gemeinden den elektronischen Flächenwidmungsplan zur Verfügung stellen.

Hohe Akzeptanz des digitalen Flächenwidmungsplans

Die hohe Zahl der Gemeinden, die bereits umgestellt haben, macht die hohe Akzeptanz des digitalen Flächenwidmunsplans deutlich. Raumordnungs- und Gemeindelandesrat Johannes Tratter dazu: „Jene Gemeinden, die von diesem Instrument Gebrauch machen, profitieren unmittelbar von größtmöglicher Verwaltungsvereinfachung, Sparsamkeit und Transparenz.“

Vorteile des elektronischen Flächenwidmungsplans

Durch den digitalen Flächenwidmungsplan können Widmungen elektronischen durchgeführt werden und dadurch Kosten und Zeitaufwand verringert werden. Auch die Planungsqualität wird dadurch erhöht, die Informationen für die BürgerInnen leichter zugänglich. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Rechtswirksamkeit der Flächenwidmung zeitgleich mit der digitalen Veröffentlichung in Kraft tritt.

Seit dem Start des elektronischen Flächenwidmungsplans wurden bereits 1709 Änderungsverfahren der örtlichen Raumordnung abgeschlossen.

Mehr zum Thema

Elektronischer Flächenwidmungsplan für Gemeinden

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.